maximale Höhe: 28m

Der annähernd erwanderbare obere Teil der Formation mit schöner Aussicht.

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Dörreinfelsen Gipfelkopf
Normalweg 1
  Startet aus der nördlichen Scharte, die man über kurzen Durchgangskamin erreicht oder ostseitig über moosige Bänder erwandert: Rechts über Bänder z.G.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
1 Kommentare 1 Kommentare
Der Vollständigkeit halber: Wie so oft ließe sich hier auch ein "Rundquergang" ausführen [H.Laub, A.Friedrich; 2.6.1963].
Rechter Nordriss 4
  Rechts oben durch den rechten zweier Risse zu breitem Band und - mit Baumhilfe - aussteigen.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Lothar Hartmann
 Hans Laub
 
Datum :  10.3.1989
0 Kommentare 0 Kommentare
  V: Kleiner Nordriss 4+
  Am linken Riss zum breiten Band.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Udo Daigger
 
Datum :  9.9.1988
0 Kommentare 0 Kommentare
Südgrattürmchen 2
  Startet aus von N erwanderbarer Scharte hinterm Türmchen: Südseitig 2m empor.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
Neue Kesselwand 6-
  Startet von Absatz den man aus der Scharte hinterm Vorgipfel erreicht: Durch kurze Verschneidung mit Überhang (Ks) und an Riss auf breites Band (evtl. Stand). An Handriss zum obersten Band (Stand) und über abdrängende Stufe z.G.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  1S
technische Bewertung:  V-, A1
Erstbegeher:  Elmar Hasselwander
 Hugo Hasselwander
 
Datum :  11.10.1964
0 Kommentare 0 Kommentare
Alte Kesselwand 2
  Links von "Neue Kesselwand" über gestufte Rampe auf breites Band und nach links in den Wald.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
De wilde Gäßbock 5+
  Westseitig bei Platte an einer rechten Kante empor (R) auf Bändchen und z. AR.
  Detail
Tourenlaenge:  11m
Ringe:  1+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Wolfgang Peter
 Joe Crothers
 
Datum :  19.5.2002
0 Kommentare 0 Kommentare