maximale Höhe: 31m Gipfelbuch vorhanden

Der Fels oberhalb vom Platzturm und östlich über der Queichquelle.

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Entweder vom Platzturm auf schmalem nordseitigem Pfad hinauf unter die Nordseite hoch oder vom "Hasenteller" (Sattel am Weg vom Schwimmbad zur "Dicken Eiche") offensichtlich zur Rückseite der Formation.

Wolfsfels
Vorgipfel-Aufstieg 2
  Südseitig an kurzen Einriss zum Grat und über kl.Stufe z.G.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Theo Mann
 Jakob Otto
 Adrian Platz
 
Datum :  25.12.1912
2 Kommentare 2 Kommentare
Recht kurzes Vergnügen.
Naja, nix besonderes. Kann man mal machen, wenn man schon dort ist. Geht wunderbar solo. AR auf dem Gipfel.
Normalweg 3+
  Startet aus der von S erwanderbaren Scharte: Verblockt hinauf auf gr.Absatz (hier am besten Stand; SU & mittl.Cam & kl.Rock). Westseitig 2m über unsolides Gestein hinauf, kurz nach rechts (kl.Cam) und bei Rinne z.G.
  Detail
Tourenlaenge:  16m
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Theo Mann
 Jakob Otto
 Adrian Platz
 
Datum :  25.12.1912
7 Kommentare 7 Kommentare
Fand den beim zweiten mal angenehmer, dann weiß man wenigstens schon, was einen erwartet.
Ein Weg, den man wohl nur einmal macht, Machbar, aber Absicherung nicht besonders gut, Felsqualität auch nicht.
Kommt darauf an, was Du unter "vernünftig" verstehst! Das wäre wohl nur ein nR. Für Anfänger ist der Weg eher nicht geeignet, da man schon seine Nerven im Griff haben sollte.
Konnte bei der Querung nix finden, wo ein Friend auch im Sturzfall gehalten hätte (eher bescheidene Felsqualität). Ob der Weg "vernünftig" abzusichern ist?
Die 1.SL ist Laufgelände. Der Stand am Baum ist jedoch sinnvoll. Danach einmal gut anziehen um dann auf dem Bändchen um die Südwestkante herum nach rechts raus zu queren. Mit Hilfe der Friends 2 und 1 (Reihenfolge beachten!) ist diese Querung venünftig abzusichern und die Nerven werden geschont. Im Ausstieg die beiden gehackten Griffe suchen und es ist vollbracht! Schöner Gipfelblick auf die benachbarten Stephanstürme und den Dümpfelturm!
Für 3+ ziemlich heftig. Besonders wenn der Ausstieg noch feucht ist. Die Absicherung ist etwas nervenaufreibend.
Nach der 1. Sl Stand an Baum. Der Einstieg in die 2.Sl ist für 3+ recht schwer. Etliche "geschlagene".
  V: Direkter Ausstieg 5+
  Über die obere W-Wand knapp links der SW-Kante z.G.
  Detail
Tourenlaenge:  5m
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
Frühlingsweg nn
  Vom gr.Absatz im "Normalweg" weit nach links (2H) zur NO-Kante (R) und dort z.G.
  Detail
Tourenlaenge:  15m
Ringe:  3
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  V-, A1
Erstbegeher:  Elmar Hasselwander
 Hugo Hasselwander
 Josef Hasselwander
 
Datum :  15.5.1965
0 Kommentare 0 Kommentare
Vom Regen in die Traufe 7-
  Nordseitig knapp rechts von tiefer Nische (s. "Nordwand) gerade empor, zuletzt rechts hinaus in Sattel (wo der "Normalweg" startet).
  Detail
Tourenlaenge:  20m
Ringe:  4
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Falk Heinicke
 
Datum :  12.8.2006
1 Kommentare 1 Kommentare
Kein pfalzkonformes Material verbaut. Wieder mal das glänzende Salewa-Zeug...
Nordwand nn
  Aus tiefer Nische (orig. mittels Sst.) in kurze auffallende Verschneidung und abdrängend (2H) zu Band (nH?). Nach links und über abdrängende Wandstelle (H, mittl.Cam), kurz rechtshaltend und gerade (Hf) zu gr.Absatz (s. "Normalweg").
  Detail
Tourenlaenge:  20m
Ringe:  5
davon nachträglich:  1
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  VI, A1 & Sst.
Erstbegeher:  Dieter Braun
 Peter Kreis
 Reiner Braun
 
Datum :  29.4.1967
1 Kommentare 1 Kommentare
brrrr…
solange keine Sanierung stattfindet rate ich eindringlich ab - vorherige Inspektion auf was man sich da einlässt unbedingt anzuraten
Weißer Wolf 7+
  Unterhalb der O-Kante auf Band (SU), linkshaltend (2R) zur O-Kante und gerade hinauf (2R) zum R im "Frühlingsweg"-Ausstieg.
  Detail
Tourenlaenge:  20m
Ringe:  5
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Falk Heinicke
 
Datum :  24.10.2006
1 Kommentare 1 Kommentare
vollends - und m.E. berechtigt - verwaist und unabgeklettert.
1.R hoch u. unangenehm einzuhängen
Südostkante 5+
  Von links auf brüchigen Pfeiler und gerade über unsolides Gestein (kl.Rocks, SU) zu Wulst (R) und z.G.
  Detail
Tourenlaenge:  16m
Ringe:  1
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  IV-, A0
Erstbegeher:  Karl Schulz
 Otto Droßbach
 Jakob Otto
 
Datum :  25.10.1927
2 Kommentare 2 Kommentare
R nach unten zu versetzen wurde im SANSI-Treffen 2009 abgelehnt
1997: Kletterer stürzt nach Felsausbruch auf den Boden. ==> Schwere Verletzungen
Abseilwand 7-
  Von brüchigem Pfeiler (s. "Südostkante") schräg links, dann abdrängend empor, zuletzt linkshaltend z.G.
  Detail
Tourenlaenge:  16m
Ringe:  0
davon nachträglich:  -3
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  V, A1
Erstbegeher:  Gebhard Pfersdorf
 Karl Briesach
 
Datum :  16.7.1952
0 Kommentare 0 Kommentare