maximale Höhe: 28m Gipfelbuch vorhanden

Der Fels gleich oberhalb vom Beginn der Zufahrtsstraße zum Lindelbrunn bietet am Gipfel eine schöne Perspektive auf den Rödelstein.
Anmerkung: Eine Freistellung Anfang des Jahrtausends hatte zwar für ein Mehr an Belichtung gesorgt, die nordseitigen Routen bleiben aber weiterhin "mindestens dubios".

2 Kommentare
Also das mit der Freistellung in der Felsbeschreibung ist mittlerweile wieder hinfällig. Der Wald ist zurücK an der Nordwand...
aka Schweinsfels

Kommentar hinzufügen

Ca. 200m nördlich vom Abzweig von der L493 rechts den Hang hoch unter die Nordseite.

Vorderweidenthaler Krappenfels
Südostkante 2
  Rechts von "Erstersteigerweg" gerade zu kurzer Stufe und z. AR bzw. G.
  Detail
Tourenlaenge:  15m
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Hermann Folz
 
Datum :  7.1.1978
1 Kommentare 1 Kommentare
Gemäß der Gipfelbucheinträge die übliche Variante
Erstersteigerweg 2
  4m links der SO-Kante über verwachsene Bänder links ansteigend zu gr.überdachtem Band und nach rechts zum "Südostkante"-Ausstieg.
  Detail
Tourenlaenge:  20m
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Friedrich Jung
 Hans Hardt
 
Datum :  24.6.1909
3 Kommentare 3 Kommentare
schöner Weg, der alles bietet, was so n pfälzer Normalweg braucht: leicht sandiger Einstieg, loser Block im zweiten Drittel, oben n bissl Moos, n Gipfelbuch und ne Top Aussicht :) Hornissen hab ich keine gesehen...
Gegenwärtig nisten Hornissen neben dem AR.
Kann man gut mitnehmen, wenn man mal die Ruine Lindelbrunn besucht. Kurze, leicht Kletterei, bei der ich sogar noch zwei gute Platzierungen für Cam 3 und Cam 0.75 freigraben konnte. Dafür hats oben ein Gipfelbuch in einer funkelnden Kasette und die Ausicht auf den Rödelstein ist auch ganz nett.
  V: Südwandquergang 2
  Auf dem überdachten Band nach links, zuletzt etwas absteigend zum obersten W-Grat und links herum z.G.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
Mittlerer Südweg 4+
  Unterm gr.Einschnitt im Gipfeldach empor (R) und genau dort z.G.
  Detail
Ringe:  1
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  III+, A0
Erstbegeher:  Robert Preisser
 Hans Laub
 
Datum :  14.2.1970
0 Kommentare 0 Kommentare
Westlicher Südweg 3
  5m links vom "Mittlerer Südweg" hinauf, auf schmalem Bändchen nach links und an breitem Riss zum obersten W-Grat. Links herum z.G.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Hans Laub
 Inge Schlager
 
Datum :  17.7.1965
0 Kommentare 0 Kommentare
Nordwestwand nn
  Vom rechten Ende eines Bands über Überhang in kurze Verschneidung, nach rechts auf Band und zu Platte (H). Rechtshaltend zur W-Kante (SU, kl.Cam), abdrängend an Riss zum obersten W-Grat und links herum z.G.
  Detail
Ringe:  1
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  2S
technische Bewertung:  V+, A1
Erstbegeher:  Reiner Braun
 Josef Rück
 
Datum :  15.4.1984
1 Kommentare 1 Kommentare
Wie der Einstieg für "frei VI+" gehen soll (bisher so angegeben) ist mir schleierhaft.
Nerventest 7
  Mit "Nordwestwand" beginnen und vom Band gerade zu H unter überhängender Wand. Bei R hinauf zu kurzem Riss und rechtshaltend zum obersten W-Grat u. z.G. Cam #3 nützlich
  Detail
Ringe:  2
davon nachträglich:  1
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Christoph Deinet
 (v.u.g.)
 
Datum :  30.5.1991
0 Kommentare 0 Kommentare
Nordwand 7
  Rechts von mächtiger Tanne von Bändern aus zu abdrängender Wand mit feinem Riss, den H folgend unter Überhang und über ihn z.G.
  Detail
Ringe:  5
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  VI-, A1
Erstbegeher:  Winfried Eberhardt
 u. andere
 
Datum :  22.3.1970
1 Kommentare 1 Kommentare
Leider nicht so gut, wie es von unten aussieht, aber schöne Züge. Viele, aber sehr schlechte Haken. Im Vorstieg nicht zu empfehlen, da am Ausstieg großblockig brüchig - lebensgefährlich. Fels hat durch Freistellung gewonnen.
Doppeldachweg 6+
  Links oberhalb vom Start der "Nordwand" über Reibung zu abdrängender Wand (R), hinauf zu Höhlung und gerade weiter zu weiterem Überhang mit Rissspur (R). Rechts vorbei in flacheres Gelände und bei Bäumchen hinauf, oben leicht rechtshaltend z.G.
  Detail
Ringe:  2
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Jörg Brutscher
 Marcus Baum
 
Datum :  30.5.1991
2 Kommentare 2 Kommentare
Auch hier ist der angegebene S.-Grad mit Fragezeichen versehen - zumindest bei mir.
Wenn es sauberer (sprich abgeklettert) wäre m.E. aktuell noch die beste Route an der Wand. Aber für den 1.R braucht man einen "Überstrecker"...
Nordostkante 5
  An kurzen Riss zu Überhang, rechtshaltend und gerade z.G.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Winfried Eberhardt
 Norbert Knaupp
 
Datum :  22.3.1970
0 Kommentare 0 Kommentare