Dieser Fels steht aktuell auf der Sperrliste !
maximale Höhe: 33m Gipfelbuch vorhanden

Das lange Felsriff nordöstlich bei Lauterschwan wird oft besucht und gilt als weitgehend erschlossenen - das "Gimmeldingen des Wasgaus" eben.

4 Kommentare
Der Parkplatz am östlichen Ortseingang wurde nun auch noch mit Parkverbotsschildern versehen. Aktuell ist also der Wandererparkplatz am westlich des Ortsende die "offizielle" Parkmöglichkeit.
Ist doch super, dass der LauterschwanGer kein hotspot mehr von GemeinschaftsStillRunden und HängemattenSitins ist. Der Fels sagt Danke.
Im Zuge des Ausbaus der K11 wurde die Parkfläche in der "Scharfen Kurve" einfach mal "platt gemacht" (hoher Bordstein gesetzt (damit fällt mindestens die Hälfte der Fläche weg); Stand 26.5. steht auch ein "Absolutes Halteverbot" Schild). Schade, das wars dann wohl mit einem Zustieg der Zeit, Autokilometer, Höhenmeter und Erosion spart...
..06.07.2019 vermutlich ein älteres Grigri in der Hitze liegen gelassen, sollte das jemand gefunden haben, bitte an gleicher Stelle bekannt geben.

Kommentar hinzufügen

Vorm östlichen Ortseingang (seit 2020 "angespannte" Parksituation) über Feldweg nach N, an der Hedwig-Quelle vorbei und den kurzen Waldhang hinauf zu den gut sichtbaren Felsen (ca. 10min). Ein "Wander"-Parkplatz findet sich nur am westl. Ortsausgang (ca. 1km Luftlinie vom Fels gelegen), von dem aus man am nördl. Talrand unterhalb vom Beethof in Richtung Ort und Hedwig-Quelle gelangt.
Alternativ lässt sich das Riff von O aus von der K11 erreichen, aber selbst dort gibt es seit 2020 nur eingeschränkte bzw. inoffizielle Parkmöglichkeiten. Ein Pfad führt von einer rechtwinkligen Kurve aus nach W fast ebenerdig "hinter" den Hauptgipfel (5min).

Lauterschwaner Rappenfels
...unterteilt sich in folgende Sektoren:
  Westschulter

Westschulter
Der niedrigste, westliche Teil des Vorgipfels an dem man im Winter mittlerweile und leider wieder im Schatten stehend sichert.
  Vorgipfel-Südwand

Vorgipfel-Südwand
Der linke Wandteil an dem die Routen ab der "Direkte Südwand" von einem schmalen Band aus beginnen. Dadurch befindet sich auch der Sichernde oft noch in der Sonne.
  Südseite (Vorgipfel u. Grat)

Südseite (Vorgipfel u. Grat)
Im rechten Wandteil des VG und am unteren Plattenbereich des HG findet man eher geneigte, oft recht gut eingerichtete Routen. Die Wintertauglichkeit hier ist aber begrenzt.
  Hauptgipfel

Hauptgipfel
Der höhere, östliche Teil der Formation.