maximale Höhe: 10m

Zwischen Felixköpfel und Clausener Platte. Der Fels unterteilt sich in ein langestrecktes Massiv und einem Felspfeiler an seinem linken Ende,

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Vom nördlichen Clausener Sportplatz auf breitem Weg ca. 350 m nach Nordwesten. Dann rechts ab und bei Weggabelung links zu Lichtung. Über sie und auf dem Rücken weiter zum Fels

Roschelfels
Linker Pfeilerschlupf 3
  Am Massiv rechts bei kl.Pfeiler über Riss und Durchschlupf z.G.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Reiner Braun
 Klaus Rybarczyk
 
Datum :  12.5.2001
1 Kommentare 1 Kommentare
Klettergerödel braucht es da keines, man muss ja nur etwa 3 Meter klettern, bis man im Loch steckt und nachdem ist es Gehgelände im Wald. Bleibt trocken, aber Obacht, der große Block der sich vor dem Loch als super Griff anbietet wackelt bedenklich.
Kleiner Stemmkamin 3-
 
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Reiner Braun
 
Datum :  11.9.1999
0 Kommentare 0 Kommentare
Shanghaikante 7+
  Links vom "kleinen Stemmkamin" Riss und Überhang (2 R) zur Kante und auf ihrer linken Seite (R) z. G
  Detail
Ringe:  3
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  VII, A1
Erstbegeher:  Volker Nickel
 Hans Hammel
 
Datum :  10.4.1993
0 Kommentare 0 Kommentare
Schräger Otto 7
  In der Mitte des linken Felspfeilers Hangelriss und abdrängende Wand (R) zu Band (R). Gerade (R) z. G
  Detail
Ringe:  3+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  VII-, A1
Erstbegeher:  Volker Nickel
 Hans Hammel
 
Datum :  10.4.1993
0 Kommentare 0 Kommentare
Gelbe Kante 7-
  Von links her zur Ostkante und diese (3 R) z. G
  Detail
Ringe:  3+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  VI, A0
Erstbegeher:  Hans Hammel
 Volker Nickel
 
Datum :  19.12.1992
0 Kommentare 0 Kommentare