Auswahl: Verschneidung im 3. Schwierigkeitsgrad:

Hundsfels Nordwand Normalweg aka Byzantinerweg 3-
  Unterhalb der SW-Kante an einem zuerst diagonalen Risssystem zu Durchschlupf hinter dem den Mittelteil der W-Wand bildenden Pfeiler (Stand; nR).
Nordseitig - teils kriechend, durchaus originell - über ein überdachtes Band (Hex #7, dort wo die "Nordwand" abzweigt, sowie nR einer anderen Route, hier evtl. Stand) bis zu tiefem Riss (SU; evtl.Stand). Durch ihn zu einem Felsenfenster (nR südseitig; evtl. Stand) und über knirpelige Wand (z.B. Fr #1.5) auf den oberen O-Grat (nR). Linkshaltend in der Südseite oder direkt über den O-Grat z.G.
  Detail
Ringe:  4
davon nachträglich:  4
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Rudolf Scholl
 und Gef.
 
Datum :  5.7.1904
12 Kommentare 12 Kommentare
www.morchel.org/die-klassiker/byzantinerweg/
Na das ist mal ne super Idee von unserem Chemie-Doktor. Die Plakette spendiere ich gerne....dann weiß ich jetzt auch endlich, was ich mit den ganzen abgeschraubten Verbotsschildern von den Elsässer Top-Türmen bzw. deren Rückseiten anstelle.... ;-)
Wo die SU ist wurde von Edi beschrieben. Evtl. sollte man ein Plakette anbringen mit einem kleinen Pfeil: "Hier Sanduhr"...
Bin das gestern auch mal wieder nach Jahren "gekrochen". Nen Normalhaken habe ich im Kriechband keinen gesehen. Aber Fr. 3 sitzt nach der Hälfte der Kriechstrecke ganz gut. Dann noch den R und einen 2er Fr. bis zum Ende des Quergangs. Die "ringwertige" SU hab ich anscheinend auch übersehen, dafür mit Fr. 1,5 und 0,5 einen netten Stand in der "Höhle" gebastelt. Auf den Stand im Durchgang zur "Alten Südwand" kann man getrost verzichten.
@ Doc und Seb: Habt Ihr eigentlich schon mal darüber nachgedacht, das Kriechband in Missionarsstellung zu bewältigen (also wenn`s nicht grad so voll is dort)? Da könnte der Obenliegende schauen, wohin die Reise geht und der Untenliegende Spinnweben entfernen und Friends schieben. Klettert sich mit Sicherheit nicht einfacher als normal, aber bei entsprechend abgestimmtem Rhythmus wäre ein Herausfallen ausgeschlossen und die Route könnte - sofern sich das allgemein durchsetzen sollte - endlich wieder auf 2+ abgewertet werden.
Nachträglicher Standring nach dem Quergang wurde auf der Sansi-Sitzung vom 09.11.12 abgelehnt, da direkt am Ende des Querganges an der kleinen Höhlung (auf Augenhöhe wenn man kriecht) eine ringwertige Sanduhr ist. Habe sie heute mal nachgemessen: 90 cm Umfang, also lange Schlinge nicht vergessen.
Das Kriechband geht auf dem Rücken liegend deutlich einfacher als anders herum - leider sieht man dann nur sehr schwer wo man hin "klettert". Vor dem Ende sollte man sich dann auch auf den Bauch drehen.
Standring am Ende des Quergangs erwünscht? a) wie Edi schrieb Stand an beliebig viel Friends oder b) Augen auf und die ~30 cm dicke ringwertige Sanduhr nehmen...
Größtenteils regensicher.
Man kann am Ende des Kriechbands Stand an beliebig vielen Friends und einer SU(unten rechts) machen. Alternativ auch am Ring auf dem Kriechband.
...Klasse Tour. Ein Standring nach dem Quergang wäre mehr als wünschenswert, würde die Sicherheit erhöhen und Staus vermeiden. Der Seilschaft vor mir ist wegen des Seilzuges hier der "Wander"-Friend herausgefallen!
...lange, robuste Kleidung ist pflicht.
Kippkopf - Mittelmassiv Geißenverschneidung 3
  Durch die das Massiv nördl. begrenzende Verschneidung z. G
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
1 Kommentare 1 Kommentare
Kann man mal machen, auch wenn die anderen Routen am Massiv schöner sind
Kleine Weiherwand Kleine Verschneidung 3+
  Ganz links in der SW-Wand durch erdige Rinne und kurze Verschneidung z.G.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Reiner Braun
 Josef Rück
 Karl-Heinz Göttel
 
Datum :  30.5.1982
0 Kommentare 0 Kommentare
Burghaldefels Ostseite (Haupt- u. Südgipfel) Piazwändel 3+
  Ostseitig unter der südl. Scharte empor und rechs in rechtwinklige Verschneidung.Diese empor und breiten Riss zum Ringband. Stand. Nach links in die Scharte
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Hans Laub
 Albert Friedrich
 
Datum :  25.3.1961
0 Kommentare 0 Kommentare