Auswahl: Klassiker im 10. Schwierigkeitsgrad:

Dürrensteine West- u. Nordseite Denkmalpflege 10
  An der SW-Kante einsteigend gerade den R folgend durch die Westwand z. Ringen unter sehr botanischem Ausstieg (der damals tatsächlich ausgestiegen wurde)
  Detail
Tourenlaenge:  33m
Ringe:  9+ AR
davon nachträglich:  3
sonst. Absicherung:  1 SU, Fr 3 + 1
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Hans-Jürgen Cron
 (v.u.g.)
 
Datum :  4.8.1988
2 Kommentare 2 Kommentare
Einzigartige Linie mittig in der glatten Stirnseite des Turmes - eine echte Charakterroute in Traumambiente.
Sah für mich bisher immer völlig unkletterbar aus, sodass ich ehrfürchtig dran vorbeigelaufen bin. Bereits der Einstiegsboulder nach dem 2.R (ehem 1.) hat es in sich, hier muss man sich an Kleinzeug ziemlich hochschieben und dann eine Untergriffleiste fangen. Danach kommt die eigentliche Schlüsselstelle mit sehr kleinen Leistchen/Kiesel/Dullen. Man braucht hier reichlich Fingerstrom und muss wohl auch irgendwie reinpassen.
Und auch danach erfordern anspruchsvolle und weiterhin sehr technische Passagen eine gehörige Portion an Konzentration und Körperspannung.
Unten ausreichend (durch 3nR) gesichert, oben wird's dann teilw. recht weit, wobei hier kleine-mittlere Friends passen.
Der Erstbegeher hat diese Route kürzlich "nochmal" gepunktet. Chapeau !!!
Wegen fehlender Leiste an der Schlüsselstelle (3.R; original leicht linkshaltend) aufgewertet (ursprünglich 10-).