maximale Höhe: 27m

Der vom Westgipfel durch einen Schacht mit mittelalterlicher Treppe getrennte längliche Fortsatz des Burgfelsen.
"Nacherschließungen" haben dazu geführt, dass man hier auch nordseitig klettern kann. Allerdings ist eine Sense o. Machete von Nöten um an die nordseitigen Einstiege zu gelangen.

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Wie an den Ostgipfel und unter den Südwänden der Burganlage bis zum Sattel am Beginn des Westgrates. Hierher gelangt man auch, wenn man dem Pfad über die Schlossberg-Nordseite von der Falkenburghalle aus verfolgt.

Falkenburgfelsen Westgrat
Normalweg 1
  Von S kurze Rinne oder von N kurzes Band auf den unteren W-Grat. Den 1.Aufschwung rechts, den letzten links umgehend z.G.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
1 Kommentare 1 Kommentare
Wanderung über den Grat mit sehr kurzen Kletterinlagen.
  V: Westgrat 2
  Jeweils unmittelbar über den Grat.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
  V: Kleine Südrampe 1
 
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
  V: Nordband zum Ostgrat 2
  Vorm Ausstieg über teils überdachtes Band bis zum "Ostgrat"-Ausstieg.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Reiner Braun
 Hans Laub
 Josef Rück
 
Datum :  12.7.1980
0 Kommentare 0 Kommentare
Schräger Nordriss 3
  Ganz rechts an kurzem Riss und durch Kamin z. 1.Aufschwung im "Normalweg".
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Udo Daigger
 Dieter Kreuter
 
Datum :  16.3.1968
1 Kommentare 1 Kommentare
Nettes kurzes Risschen, zwar henkelig, aber für 3 recht anstrengend.
Dreckweg
  Ungefähr in Wandmitte an kurzem Riss zu Rissüberhang (Ks) und zur Einschartung am W-Grat.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  1S
technische Bewertung:  IV, A0
Erstbegeher:  Hans Laub
 Albert Friedrich
 
Datum :  24.5.1968
0 Kommentare 0 Kommentare
  V: Bandeinstieg 2
  Bei schmaler Verschneidung knapp 3m hinauf auf Kriechband und nach rechts zum Rissüberhang.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
Okay dokay 6
  Von "V: Bandeinstieg" zuerst gerade (R), dann linkshaltend zum "Weihnachtsriss" u. dessen AR.
  Detail
Ringe:  1+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:   Fabian Simon
 
Datum :  Sep.2017
1 Kommentare 1 Kommentare
lt. Erschließer hilfreich (teils sogar doppelt): Cam 0.5 bis 4
Weihnachtsriss 7-
  Von "V: Bandeinstieg" 5m nach links (hierher auch direkt mit Sst.) und an rechtsgeneigtem Fingerriss z. AR.
  Detail
Ringe:  0+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Lukas Böhly
 
Datum :  20.12.2014
0 Kommentare 0 Kommentare
Letz Fetz 8
  Mit "Weihnachtsriss" beginnen und vom Rissbeginn gerade (2R) z. AR.
  Detail
Ringe:  2+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:   Fabian Simon
 
Datum :  Sep.2017
1 Kommentare 1 Kommentare
lt. Erschließer hilfreich: Cam 0.4, Cam 0.5, Cam 0.75, Cam 2 und Cam 3
Treppenkamin 3
  Vom Treppenschacht noch kurz empor spreizen und Übertritt zu "Ostgrat".
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
Ostgrat 3
  Links der SO-Kante zum oberen Grat und über Stufe z.G.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
  V: Nordwandband 2
  Vor der Stufe auf Band nach rechts bis zum "Normalweg".
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Hans Laub
 
Datum :  26.7.1980
0 Kommentare 0 Kommentare
Südwandüberhang 6
  Nach links über Platten (H) zu Riss, an ihm über Überhang (H) und rechtshaltend z.G.
  Detail
Ringe:  2
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  IV+, A0
Erstbegeher:  Udo Daigger
 Dieter Kreuter
 
Datum :  16.3.1968
0 Kommentare 0 Kommentare
Plattenweg 5+
  Ca. 5m rechts von "Dornenriss" an feinem Riss zu Überhang (H), über ihn (H) und rechtshaltend z. oberen W-Grat.
  Detail
Ringe:  2
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  IV, A0
Erstbegeher:  Udo Daigger
 Dieter Kreuter
 
Datum :  16.3.1968
0 Kommentare 0 Kommentare
Dornenriss 3-
  Südseitig weit links an Rissrampe zu Einschartung am W-Grat.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Udo Daigger
 Dieter Kreuter
 
Datum :  16.3.1968
1 Kommentare 1 Kommentare
Zwar nicht bewachsen (was selten ist an dieser Felsgruppe), dafür aber nicht das zuerlässigste Gestein. Mit Cam 2 und S (um toten Baum) läßt sich der Weg überichtlich absichern.