maximale Höhe: 22m

Der aus einer östlich gelegenen Scharte, die von S über eine Steintreppe erreicht wird, fast erwanderbare, unscheinbare Gipfelkopf fällt nach N hin schroff ab.

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Falkenburgfelsen Westgipfel
Normalweg 1
  Vom der Scharte über flachen Fels o. südseitig über alte Treppenstufen und Rampe unter die Gipfelnase. Auf schmalem Band kurz nach rechts und - mit Baumhilfe - z.G.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
2 Kommentare 2 Kommentare
Der morschen Wurzel habe ich im Solo nicht mehr getraut. Ohne Baumhilfe und sst. wohl recht schwerer "Gipfelpilz".
Des Kletters Traum, ein Baum! Beim Gipfelaufschwung hilft noch eine morsche Wurzel, die es wohl nimmer lange macht. Dann, auch mit Baumhilfe, eher schwerer. Keine Abseilmöglichkeit --> abklettern.
  V: Direkter Ausstieg
  Orig. mit Sst. über die niedrige Gipfelstufe.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  II & Sst
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
Direkte Südwand
  Bei unscheinbarer Treppenstufe starten und gerade (H) z.G.
  Detail
Ringe:  1
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  1S
technische Bewertung:  V-, A1
Erstbegeher:  Hans Laub
 Albert Friedrich
 
Datum :  24.5.1968
0 Kommentare 0 Kommentare
Westkante 5
  Am Ende des Treppenschachtes an der W-Kante (Fr #3.5, SU, Cam #0.5) z.G.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Peter Weinrich
 Ute Weinrich
 
Datum :  7.4.2020
0 Kommentare 0 Kommentare
Nordwandquergang 3
  Von rechts nach links
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare