maximale Höhe: 19m

Hier wird nahezu nur südseitig geklettert - und das auch nur äußerst selten. Einige Routen starten dabei von einem Band aus, das recht einfach von N aus zu begehen ist.

1 Kommentare
Die Routen vom oberen Südwandband aus sind gerade im Winter eine kurze, aber sonnige Alternative.

Kommentar hinzufügen

Nesselbergfels Amboßmassiv
Nordkamin 2
  Ganz links in der unteren N-Wand.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
1 Kommentare 1 Kommentare
Genußkamin. Leicht und super absicherbar (viele Lettenlöcher im Kamin).
Südkamin 2
  Ganz rechts unten.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
1 Kommentare 1 Kommentare
Eignet sich auch gut als Abstieg. Nord- und Südkamin unterscheiden sich dabei lediglich im unteren Teil.
Erster-Mai-Riss 6
  7m links vom "Südkamin" durch auffallende Rissverschneidung mit gr.Überhang zum oberen Südwandband.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Karl-Heinz Nagel
 Hans Laub
 
Datum :  1.5.1985
2 Kommentare 2 Kommentare
Ja, wirklich eine tolle Route durch sehr schön strukturierten Fels. Risskletterkönnen nicht notwendig und am Überhang steht man erst mal da wie der Ochs vor dem Berg. War mit dem "am Ende nicht so Wild" die solide Wurzel im Riss gemeint? Mit Cams hervorragend absicherbar.
DIE Linie am Fels! Tauglicher Fels, der sich mit größeren Klemmgeräten (> Camalot 1) auch gut sichern lässt. Der Abschlussüberhang fühlt sich zunächst ziemlich unmöglich an, man kann aber aufgrund guter Sicherung gefahrlos tüfteln und am Ende ist's doch nicht so wild!
Zickzack-Weg 6+
  5m links vom "Erster-Mai-Riss" über einliegende Wand unter Dach und nach rechts heraus (2R) zum oberen Südwandband.
  Detail
Ringe:  2
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  V, A0
Erstbegeher:  Hermann Folz
 Sepp Braun
 Erich Steffan
 
Datum :  8.2.1986
1 Kommentare 1 Kommentare
Kurz, gut gesichert, interessanter Ausstieg...
Schleifenweg 2
  Durch grüne Verschneidung mit Baum zum oberen Südwandband.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
Rechter Ausstieg 5+
  Vom rechten Rand des oberen Südwandbandes und links der O-Kante mit Baumhilfe (oder Sst.) über Überhang, dann kurze Wand z.G.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  III & Sst
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
Friend-Wändel 5+
  4m links von "Rechten Ausstieg" über abdrängende Wand (Fr #0.5) zu R und nach rechts z.G.
  Detail
Ringe:  1
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Lothar Hartmann
 Hans Laub
 Norbert Hornung
 
Datum :  22.6.1991
1 Kommentare 1 Kommentare
Am Einstieg hilft der nahestehende Baum. Dann etwas aufpassen was man anfasst. Wir sind vom Ring aus LINKS hinaus - ist irgendwie logischer (klettert man rechts raus, so wäre der Ring wohl nen Meter weiter rechts besser aufgehoben). Zum Nachholen am besten die linke Kiefer und die kleine Birke hinten zu nem Dreieck verspannen.
Kurz aber schön 6+
  Vom oberen Südwandband knapp rechts einer Kriecheiche über Wand (2R) z.G.
  Detail
Ringe:  2+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Lothar Hartmann
 Hans Laub
 Norbert Hornung
 
Datum :  22.6.1991
1 Kommentare 1 Kommentare
AR verdient den Namen nicht.
Zum 38sten 6
  Knapp links der Kriecheiche zu R und gerade (R) z.G.
  Detail
Ringe:  2+ AR
davon nachträglich:  1
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Lothar Hartmann
 Manfred Lau
 Hans Laub
 Norbert Hornung
 Heinz Dengel
 
Datum :  30.4.1990
0 Kommentare 0 Kommentare
Morscher Knoche 7
  Links vom "38sten" gerade z.G.
  Detail
Ringe:  2
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Lothar Hartmann
 Hans Laub
 Norbert Hornung
 
Datum :  22.6.1991
0 Kommentare 0 Kommentare
Nur Mut 6
  Am linken Rand des oberen Südwandbandes über markanten Riss z.G.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Lothar Hartmann
 Hermann Folz
 Hans Laub
 Erich Steffan
 Sepp Braun
 
Datum :  24.2.1990
0 Kommentare 0 Kommentare
Nadja-Namenstag 4
  5m links vom "Schleifenweg" durch Verschneidung hoch und links um die Kante. Über Wand, später an Riss (links H) zu Band. Kurzen Riss mit überhängendem Einstieg z. Grat.
  Detail
Ringe:  1
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Volker Müller
 (v.u.g.)
 
Datum :  18.9.1992
0 Kommentare 0 Kommentare
Blasebalg 4+
  2m rechts vom "Neuen Südwandweg" an rechtsgeneigtem Riss zu Band. Kurz nach rechts, dann gerade über Wand (rechts H von "Nadja-Namenstag"), kl.Überhang und kurzen Riss z. Grat.
  Detail
Ringe:  1
davon nachträglich:  1
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Volker Müller
 (v.u.g.)
 
Datum :  12.9.1992
0 Kommentare 0 Kommentare
Neuer Südwandweg 4+
  Ca. 25m links vom "Schleifenweg" an Rissspur zu R. Links hoch zu Band und kurzen Riss z. Grat.
  Detail
Ringe:  1
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Karl-Heinz Nagel
 Hans Laub
 
Datum :  1.5.1985
1 Kommentare 1 Kommentare
Henkelüberhang am Einstieg, Handriss, Fingeriss, kurze schöne Wandkletterei und dann durch Gemüse z.G.. gar nicht so schlechte Kletterei, habe mal das Kraut aus der Risspur entfernt, sieht so einladender aus. Den R sieht man von unten nicht, und er ist winzig (direkt darunter und darüber gehen aber gute Cams, im Prinzip braucht man den Spielzeugring nicht). Wäre das ganze Gemüse und Totholz oben raus nicht, könnte man den Weg sehr empfehlen.
Birkendach 6+
  18m links vom "Neuen Südwandweg" an Riss mit Dach (R) z. Grat
  Detail
Ringe:  1
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Lothar Hartmann
 Hans Laub
 Hermann Folz
 
Datum :  2.10.1992
0 Kommentare 0 Kommentare