maximale Höhe: 12m Gipfelbuch vorhanden

Talseitig der "Geierkopf", dahinter der "Geierschnabel" mit dem Gipfelbuch.
Abseiltipp: Von beiden AR sind es südseitig 37m bis zum Waldhang. Mit 70er-Seil erreicht man unter großer Aufmerksamkeit die Einstiegsplatte, von der man ausquerend runter kommt.

4 Kommentare
Wir waren heute auf dem Gipfel, leider fehlt aber aktuell ein Blei beim Buch. Letzter Eintrag war vom Aprill, wenn jemand wieder hoch geht :-)
Irgend jemand hat sich erbarmt den farbfleck wegzubuersten. Jetzt auch bei restfeuchte an der stelle des Ringes ohne Probleme abkletterbar.
Wie von DOC schon bemerkt befindet sich auf dem Westgrat an der Abkletterstelle ein nR. Im Augenblick ist der auch sehr willkommen da, warum auch immer, ein 2m² großer Farbfleck das Abklettern sehr unangenehm machen.
Seit wann sitzt da eigentlich ein AR mitten auf dem Wandergrat, wo man mal ein paar Meter runterkrabbeln muß um an den Gipfelaufbau des GS zu kommen? So wie der sitzt gehört der auch zu keiner Tour in den Nord o. Südwänden. Eigentlich ein nR im NW...

Kommentar hinzufügen

Vom höchsten Punkt des Massivs nach "vorne" zu AR. Hier kurz hinab, über kl.Aufschwung vorm Geierschnabel und nordseitig auf Band in die Scharte zwischen den beiden Gipfeln.

Geierstein Gipfelbereich
Bärenbrunner-Maiden-Weg 5
  0 Kommentare 0 Kommentare
Wernersberger! 6
  1 Kommentare 1 Kommentare
Hätte den Namen "Luger!" passender gefunden. Duck und weg....
Kleine Nordwand 6
  0 Kommentare 0 Kommentare
Normalweg 4-
  3 Kommentare 3 Kommentare
Ist ja alles schön und gut, Doc, aber zum Topropen der Tour muss man trotzdem unglaublich lange hinlaufen ...
Nach heutiger Begehung nochmals dokumentiert : Mit Cam 0.5, 2, 0.4, 0.3 und 3 (in der Reihenfolge) sind die paar Meter astrein gesichert. Das ist dann Klettern wie bei den Nachbarn (alle Baguettelänge eine Sicherung). Hät' wohl auch alles gehalten.
Naja, mit soliden Cams in den Querbändern - und wer will noch eine Zackenschlinge - finde ich das kleine Wändel eigentlich recht gut absicherbar.
Geierkopf-Normalweg 1
  0 Kommentare 0 Kommentare