maximale Höhe: 36m

Über dem nordwestlichen Ortsrand von Schindhardt.
Bei der langestreckten Formation ist der südlich gelegene "Hauptgipfel" durch eine tiefe Scharte vom Massiv abgetrennt.

Dort befinden sich die besseren Routen, allesamt in der Ostwand

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Vom Sportplatz aus, wobei für einzelne Routen recht unterschiedlich vorgegangen wird:
- Zum "Maulwurf" usw.: Auf Wanderweg an der freigestellten Fläche vorbei bis zum Fichtenwald u. erst hier weglos zum Felsfuß. Erst rechts, dann auf schmalem Band nach links zu kleiner Ruhebank.
- Zur "Wiedergeburt" usw.: Wie oben beschrieben zu kleiner Ruhebank, dann aber 10m nach links queren zum Einstieg des "Ostwandquergangs" und über diesen zum Band unter der oberen Ostwand - o. "fast besser" von NW auf den Südgrat unterhalb des neuen Gipfelkreuzes und auf das Band nach rechts einqueren.
- Zur "Wichserplatte": Entweder von N auf den Südsattel und abseilen o. vom Haupgipfel mit der Machete durchs Gestrüpp ;-|

Kapellenfels
...unterteilt sich in folgende Sektoren:
  Hauptgipfel

Hauptgipfel
  Massiv

Massiv