maximale Höhe: 21m

s. Sorgenbergturm

1 Kommentare
Der Gau bzgl. Namenssystematik: Weder steht der Fels auf dem Sorgenberg, noch ist es ein Massiv.. passend wäre "östlicher Wolfhorn-TURM" o.s.ä

Kommentar hinzufügen

s. Sorgenbergturm

Sorgenbergmassiv
Normalweg 2
  Entweder von unten durch breiten Riss oder von rechts her über Block zu kurzer Verschneidung. Durch sie z. AR u.G.
  Detail
Ringe:  0+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
2 Kommentare 2 Kommentare
alternativer Ausstieg, von Verscheidung 5m weiter auf Band queren, dann Reibung z.G.
2 m Kletterstrecke, aber wie vom Turm ebenfalls super Aussicht.
Südwanddurchstieg nn
  Ca. 8m rechts eines gr.Blocks vor der S-Wand leicht rechtshaltend hoch (H) zu Band. Links (H) zu Nische (H) und (H) z.G.
  Detail
Ringe:  4
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  IV+, A1
Erstbegeher:  Erich Schunk
 K. Schneider
 
Datum :  7.8.1972
0 Kommentare 0 Kommentare
Westwand 7
  Von links her zur SW-Kante (o. auch direkter) und eher links davon (2R) zu R vor einer Plattenzone. Linkshaltend (Cam #0.3 & #0.x) zur NW-Kante und (R) zu kl.Absatz. Rechtshaltend (R, gr.SU) auf Schulter (Stand-R) u. z.G.
  Detail
Tourenlaenge:  24m
Ringe:  5
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  V, A1
Erstbegeher:  Elmar Hasselwander
 Hugo Hasselwander
 Josef Hasselwander
 
Datum :  8.5.1960
5 Kommentare 5 Kommentare
5.R sitzt jetzt nen halben Meter tiefer.
Ja, stimmt! Hab's jetzt aufgewertet.
Ich fand zwei Varianten: direkt(er) über den 1.R ist's Schulter-lastig, links davon Fingerstrom und etwas Dynamik von Vorteil.
5.R eng und v.a. zu hoch (der Bäumchen drunter taugt nicht mehr zur Sicherung)
Wie man das für 7- klettern kann hat sich mir nicht erschlossen. Gefühlt mindestens ein Grad schwerer als die beiden mit 6+ bewerteten Routen gegenüber.
Nach dem tollen Einstieg (gute Griffe, dann Lettenlöcher!), darf man erstmal ausschnaufen um sich für die Crux zu rüsten. Rampenartige Leiste mit links, rechts den Riss direkt am Ring, nach rechts rauslehnen, mit links den fiesen "Seitsloper" fassen und schön hochschieben zum rettenden Henkel mit rechts! Nicht leicht für VII-. Der Rest der Tour ist dann geschenkt, wenn auch nicht mehr so gut gesichert. Besser am 5. Ring (und letzten) abseilen.
  V: Burn Baby burn nn
  Direkteinstieg
  Detail
Ringe:  2
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  Ringe
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Markus Mayer
 Ingo Bald
 
Datum :  1999
2 Kommentare 2 Kommentare
Ingo Du bist zu stark...Eher so 8 oder 8+. Am Massiv ist immer was los und man sollte sich die Route rechtzeitig reservieren... ;)
Auch schon 10 Jahre alt... Leider gibt es am ersten Ring jetzt eine kleine Leiste, mit dieser wohl eher 7+ (haben wir die damals übersehen???). Ohne die Leiste cooler Hüpfer vom Sloperband weg und noch einige schöne Meter an sehr gutem Fels. Sieht zwar mickrig aus, dafür hat man keine Zustiegsschrofen!
  V: Nordwandeinstieg 6+/7-
  Links der NW-Kante durch offene Verschneidung (R, Cam #2, R) nach rechts (R) zur NW-Kante und dem orig. 4.R.
  Detail
Ringe:  3
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
1 Kommentare 1 Kommentare
Scharfkantiger Einhängegriff zum ersten H. Sehr blutige Angelegenheit.Füsse "vorher" sortieren. 6+ ? Never..
Direkte Nordwand 6
  Vom Absatz im "Nordwandquergang" kurz nach rechts und gerade (R) zu Sims (R). Rechtshaltend (früher Ks) auf Schulter (mit altem Stand-R) u. G.
  Detail
Ringe:  2+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  2 S
technische Bewertung:  V, A1
Erstbegeher:  Sepp Ameis
 Dieter Reinicke
 Rainer Hasmann
 
Datum :  25.11.1975
1 Kommentare 1 Kommentare
2. war nur ein Schlaghaken- zwar betoniert aber...
Jetzt isses ne FÖ.
Susi Sorglos 8-
  Vom Absatz in "Nordwandquergang" bei Stufe (Hex #9 ) zu SU (Kevlar) über den R folgend z. AR.
  Detail
Tourenlaenge:  14m
Ringe:  3+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  goldene Ringe
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Markus Mayer
 
Datum :  1999
1 Kommentare 1 Kommentare
Großhenklig-athletisch, leider sehr kurz. Trotz sicherlich wenigen Begehungen in ganz gutem Zustand.
Nordwanddach 7-
  Mit "Nordwandquergang" beginnen und gerade (SU) durch überhängendem Rissverschneidung z. nAR u.G.
  Detail
Ringe:  0+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  mS
technische Bewertung:  V, A1
Erstbegeher:  Robert Preisser
 Bernd Kolder
 
Datum :  16.6.1974
3 Kommentare 3 Kommentare
Dass sich das zu einem Modeweg entwickelt ist mehr als fraglich - aber wenn sich noch einige andere mit einer (großen) Bürste etc. bewaffnen könnte es doch eine Route sein, die das Potential vorort ergänzt.
Heute kräftig entrümpelt und "kernsaniert". Der DVD hat sich sogar zu einem AR hinreißen lassen ;-)
Schwierigkeitsvorschlag: 7-!
In dem Wandbereich gibt es zwei?! eingeborte Routen, mit Projektstatus.
Nordwandquergang 5
  Der Zustieg zu den Routen rechts oben führt durch einen tief eingeschnittene Rinne (unter dem markanten "Nordwanddach") auf Absatz. Dem Band nach rechts (SU, nH) folgend bis zu kl.Absatz und via "Westwand" z.G.
  Detail
Ringe:  2
davon nachträglich:  1
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Hans Laub
 Fred Frey
 
Datum :  19.6.1965
0 Kommentare 0 Kommentare
NN 9-
  Links von "Nordwandquergang" gerade auf Platte (R), linkshaltend (R) unter Überhang (H,R) und linkshaltend den R folgend z. AR.
  Detail
Ringe:  8+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Daniel Meyerer
 
Datum :  2020
3 Kommentare 3 Kommentare
Aus den Kommentaren von HJC werde ich nicht schlau. Nur weil man am 8. Haken links das Zweifingerloch nehmen kann soll die Tour nur noch 9- sein? Ich find‘s ohne selbiges gerade hoch leichter. Und leider ändert das gar nichts an der sehr Mono-lastigen Crux ein Stückchen weiter unten. Alleine diese rechtfertigt doch schon den ursprünglichen Grad. Und das mit der „Uraufführung“ versteh ich auch nicht…
In Anlehnung an die Uraufführung dann doch 9 (Reichweite-abh.).
"Leider" hat sich am 8.R ergeben, dass der urspr.vollzogene Spanner links in ein 2-Finger-Loch umgangen wird - daher eine kleine Anpassung des S.-Grades.
P: ????
 
  Detail
Ringe:  3
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
P: ????
 
  Detail
Ringe:  1
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare