Routenauflistung von links nach rechts
2 Kommentare
zwar immer noch kein Tpo, aber immerhin mal dahingehend überarbeitet, dass man leichter erkennen kann, wohin sich die Kombinationen "wenden";
Verlängerungen von an sich schon kombinierten Routen werden als "Variante" geführt
Ich fände es interessant, wenn jemand ein Topo von der Retschelgrotte zeichnet, incl. aller aktuellen Kombis...

Kommentar hinzufügen

Von Bruchweiler auf einer alten Militärstraße entlang um den Retschel herum auf die Nordseite und auf kleinem Pfad am Fels entlang unter die Dächer. Auf die Südseite von hier auch durch ein Felsenfenster mit kurzer Abkletterstelle.

Retschelfels Nordseite Retschelgrat
Wühlmausriss 4
  Weit links von "In der Ruhe liegt die Kraft" ein markanten Faust/Unterarm-Riss, der sich gerade hoch zum Grat zieht (wobei der Überhang zu Beginn ca. 2m rechts über eine moosige Platte umgangen wird).
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Thomas Schaub
 
Datum :  1.11.2009
2 Kommentare 2 Kommentare
Äh, ich mein Cam 4.
Cam C3-0 und Cam 5 hilfreich. Alte Klamotten anziehen (sehr dreckig...)
In der Ruhe liegt die Kraft 6+
  Links der Dachzone bei Felsfenster durch eine Verschneidung z. Grat (nAR)
  Detail
Ringe:  0+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Lothar Hartmann
 Hans Laub
 Norbert Hornung
 Karl-Heinz Göttel
 Heinz Dengel
 
Datum :  27.6.1992
0 Kommentare 0 Kommentare
Gecko 9
  2m links von "The big easy" unter das Dach und linkshaltend über es zu AR.
  Detail
Ringe:  3+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Florian Eigler
 (v.u.g.)
 
Datum :  13.8.1994
0 Kommentare 0 Kommentare
  K: Lordischer Knoten 10-/10
  Mit "Gecko" beginnen und vom 1.R nach rechts und auf "the big easy" bis zur Rostgurke, jetzt runter ins "TNT" und weiter zu "Gamba" und dieses aussteigen.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
1 Kommentare 1 Kommentare
Noch etwas "sinnfreier" ist der „Lordischer Doppel-Knoten“, d.h. Ausstieg via TNT (und natürlich schwerer mit 10).
The big easy 9-/9
  Im linken Teil des Daches gerade (R) unter es (R). Rechtshaltend zur Dachkante (R) und "raus".
  Detail
Ringe:  4+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Burkhard Hornauer
 (v.u.g.)
 
Datum :  1992
1 Kommentare 1 Kommentare
Es sind nur 4 Haken bis zum AR. Zwei in der Wand, wobei man beim clippen des zweiten (der eigentlich auch schon im Dach steckt) nicht fallen darf. Nach der Linksschleife kommen dann die zwei dicht beieinander liegenden Dachhaken. Von dort, mit welcher Methode auch immer zum Band am Ausstieg und zum Umlenker. Athletische und trickreiche Dachkletterei!
V >: Fair play 10
  an der Dachkante nach rechts und den "TNT"-Ausstiegszug "mitnehmen"
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Jean Minh Trinh-Thieu
 
Datum :  1996
0 Kommentare 0 Kommentare
V >: Purple Pills 10
  anstelle des orig. "fair plays" weiter nach rechts und den "Gamba"-Ausstieg raus
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Julius Westphal
 
Datum :  19.8.2002
0 Kommentare 0 Kommentare
V >: Sahara Hotnights 10+
  "Purple Pills"-Verlängerung, d.h. "Primatentaten"-Ausstiegszüge dranhängen
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Julius Westphal
 
Datum :  Aug.2015
0 Kommentare 0 Kommentare
TNT 10+
  die gerade Linie rechts von "The big easy" und links von "Gamba"
  Detail
Ringe:  4+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Steffen Frey
 
Datum :  Herbst 1998
0 Kommentare 0 Kommentare
K <: Hyperraum Umgehungsstraße 9+
  "TNT" einsteigen und "The big easy" aussteigen
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Alexander Wenner
 
Datum :  3.9.1999
0 Kommentare 0 Kommentare
V <: Fossard - Kombi 9+/10-
  "Hyperraum Umgehungsstraße"-Verlängerung, d.h. erst im "Gecko" aussteigen
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Loic Fossard
 
Datum :  2004
0 Kommentare 0 Kommentare
K >: Gordischer Knoten 10-
  "TNT" bis unters Dach (d.h. 3.R), dann nach rechts und "Gamba" weiter
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Julius Westphal
 
Datum :  Mai 2002
3 Kommentare 3 Kommentare
zu "Gordischer Doppelknoten": sollte unbedingt in die Chronik als Variante mit aufgenommen werden. Mit die beste Kombi am Fels, wenn auch sehr Schulter- und Hooklastig.
Neue Kombi —> Gordischer Doppelknoten (10): Man klettert wie Kordischer Knoten, anstatt jedoch das Gamba aussteigen, klettert man an der Dachkante (wieder) ins TNT und steigt dort aus. Die Seilführung ist die Selbe, wie im Gordischen Knoten.
Erstbegeher ist Lutz Limburg. "bis unters Dach" ist etwas irreführend, die Traverse zu Gamba erfolgt ja im Dach.
  V: Längsgestreifte Unvernunft 10
  "Gordischer Knoten"-Verlängerung, d.h. "Primatentaten"-Ausstiegszüge dranhängen
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Martin Heus
 
Datum :  29.8.2010
0 Kommentare 0 Kommentare
K >: Kriminelle Energie 10
  "Gordischer Knoten"-Verlängerung, d.h. an der Dachkante von "Gamba" nach rechts, d.h. "Mamba"-retour zu "Narziß.." und hier aussteigen
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Markus Böspflug
 
Datum :  Juni 2005
0 Kommentare 0 Kommentare
K >: Sheets to the wind 10+
  "TNT" bis zur Dachkante (d.h. 5.R), dann nach rechts zum "Gamba" und hier aussteigen
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Julius Westphal
 
Datum :  26.8.2002
0 Kommentare 0 Kommentare
  V: Scharlatan
  "Sheets..."-Verlängerung, indem man via "V: Primatentaten" aussteigt
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Julius Westphal
 
Datum :  2015
0 Kommentare 0 Kommentare
Gamba 9+
  Im zentralen Teil des Daches in einer Rechtsschleife zur Dachkante und an kurzer, abdrängender Kante z. AR (bei breiterem Band).
  Detail
Ringe:  5+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Florian Eigler
 (v.u.g.)
 
Datum :  15.8.1994
0 Kommentare 0 Kommentare
  V: Primatentaten 10-
  An der Dachkante kurz nach rechts und bei R (von "Mamba") über Wand (R) z. AR (gemeinsam mit "Narziß on the Rocks").
  Detail
Ringe:  0+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Jens Richter
 
Datum :  18.7.2001
0 Kommentare 0 Kommentare
K >: Ex oder ... 10-
  wer den "Primatentaten"-Ausstieg vermeiden will quert weiter, d.h. "Mamba"-retour zu "Narziß.." und steigr hier aus
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Markus Böspflug
 
Datum :  Okt.2005
0 Kommentare 0 Kommentare
K <: Gambaxplosion 10+/11-
  "Gamba" bis zum 4.R, dann nach links und via "TNT" aussteigen
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Lutz Limburg
 
Datum :  Mai 2001
1 Kommentare 1 Kommentare
Neue Kombi für die Matrix: „imminent excrement“: von den Leisten an der Dachkante statt des Sprungs nach rechts ins Gamba und dieses aussteigen. Ist etwas schwerer, somit wohl ~ 11-
K <: Bespring mich 10-
  "Gamba" bis zum 4.R, dann nach links "TNT" kreuzend und über "The big easy" aussteigen
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Alexander Wenner
 
Datum :  Mai 2000
0 Kommentare 0 Kommentare
  V: Ausbeute 10-
  "Bespring mich"-Verlängerung, d.h. den "Gecko" aussteigen
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Julius Westphal
 
Datum :  2004
0 Kommentare 0 Kommentare
K <: Helga Hundegeburt 10
  "Gamba" bis zur Dachkante (d.h. 5.R), dann nach links zu "TNT" und hier aussteigen
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Julius Westphal
 
Datum :  2003
1 Kommentare 1 Kommentare
Mit der neuen Lösung des Erstbegehers um einiges leichter geworden, aber nach wie vor eine lohnende Kombi. Allerdings darf man sich bei 8a.nu jetzt nur noch eine 10- (8a) eintragen. ;-) Die Lösung wird sich wohl auch auf die Schwierigkeit von Mamba-Extension auswirken.
Antikörper 11-/11
  3m rechts von "Gamba" zum (Querungs-)Haken von "Mamba" und wie "Neues aus Absurdistan" aussteigen.
  Detail
Ringe:  5
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Julius Westphal
 
Datum :  12.8.2014
1 Kommentare 1 Kommentare
Nachtrag zur Erweiterungen der Matrix ;) "Ron Ron Kamel" 10- Einstieg wie Antikörper und Gamba aussteigen. Erstbegehungsdatum war der 19.7.
Narziß on the Rocks 9-
  Die Dachzone wird im rechten Teil in niedriger Höhe von einem überdachtem Band durchzogen. Rechts unterhalb von diesem bei kurzer Verschneidung empor (evtl. Fr 3, R), an der Kante des Bandes nach links hangeln (2R) und bei linksgeneigter Rissspur (2R, Ks) zu breiterem Band (R). Hier abseilen oder nach links zum Grat.
  Detail
Ringe:  9
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  1 S
technische Bewertung:  VII-, A1
Erstbegeher:  Kurt Scheuermann
 Gerhard Lill
 
Datum :  27.3.1988
1 Kommentare 1 Kommentare
Für 9- ziemlich hart. Im schweren Fingerriss kann ein kleinerer Stopper zum ausbouldern gelegt werden. Für den Durchstieg stört er jedoch und man sollte nicht reindonnern sondern den Umlenker einhängen um den Fels zu schonen. Finger großzügig abtapen von Vorteil .
  V: Direkter Einstieg 8-
  Direkt zum 3. R
  Detail
Ringe:  2
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Hans-Jürgen Cron
 (v.u.g.)
 
Datum :  14.8.1992
0 Kommentare 0 Kommentare
  V: Golden 9+
  Vom 3.R im Quergang gerade über Wand
  Detail
Ringe:  2
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Timm Gutensohn
 
Datum :  1998
0 Kommentare 0 Kommentare
  V: Primatenmambo 10-/10
  über die "V: Primatentaten" aussteigen
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Andreas Klam
 
Datum :  Juli 2005
0 Kommentare 0 Kommentare
K <: Mamba 10-
  "Narziß ..." bis zur Rissspur und nach links (R) zum "Gamba" und dort raus.
  Detail
Ringe:  1
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Jens Richter
 
Datum :  Mai 2001
1 Kommentare 1 Kommentare
Top Tour! Cruisen bis zu Narziss, dann in der ersten Crux pressig über Sloper ans "Gehirn". Hookend in Gamba reinklettern und dann wie auch immer dessen Crux ziehen. Ziel ist es an der 2. Crux mit möglichst viel Reserve anzukommen. Das Putzen der Sloper ist nicht ganz einfach, bringt aber Punkte. Und auch hin und wieder mal checken ob die Schlingen/Seilreste noch gut aussehen bevor an reinstürtzt.
  V: Mamba Extension 10+/11-
  "Mamba"-Verlängerung, d.h. via "TNT" aussteigen
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Julius Westphal
 
Datum :  14.4.2005
1 Kommentare 1 Kommentare
Vermutung bestätigt: Mit der neuen Lösung eher so 10 (8b), definitiv keine 8c mehr. Kann man zusammen mit Helga Hundegeburt abwerten.
  V: Mamba Hypertension 10+
  "Mamba"-Verlängerung, d.h. via "the big easy" aussteigen
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Julius Westphal
 
Datum :  Sep.2019
0 Kommentare 0 Kommentare
K <: Neues aus Absurdistan 11-/11
  "Mamba-Extension"-Verlängerung, indem man "Gamba" zurückklettert zu dessen 4.R und dann weiter nach links ins "TNT" quert und und dieses aussteigt
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Julius Westphal
 
Datum :  2014
0 Kommentare 0 Kommentare
K <: Sorrento 10
  "K: Mamba" dann "Gamba"-retour gefolgt von "K: Bespring mich"
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Julius Westphal
 
Datum :  5.6.2005
0 Kommentare 0 Kommentare
Little Big Man 8+
  Mit "Narziß on the Rocks" beginnen und nach dem 1.R nach rechts über Überhang und Platte z. AR.
  Detail
Ringe:  3+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Burkhard Hornauer
 (v.u.g.)
 
Datum :  1992
0 Kommentare 0 Kommentare
Samba 9
  Vom 1.R von "little Big Man" links über Wand und Dach zu AR.
  Detail
Ringe:  3+ AR
davon nachträglich:  0
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Ingo Bald
 
Datum :  5.6.2005
0 Kommentare 0 Kommentare
Hokus pokus 10-
  Ca. 5m links vom "Gemeinschaftsweg" über Wand und Überhang gerade z. AR.
  Detail
Ringe:  4+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Christian Böhme
 (v.u.g.)
 
Datum :  Frühjahr 1994
0 Kommentare 0 Kommentare
Houdini 9-
  Rechts von "Hokus-Pokus" über Wand (R) [urspr. eine Einstiegsvariante zu dieser Route v. M. von Zizewitz; 1992 namens "Kellerassel"], Überhang und Wand z. AR.
  Detail
Ringe:  4+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Christian Burkhart
 
Datum :  Feb.2021
0 Kommentare 0 Kommentare
K <: Kaspertheater 9
  Mit "Houdini" beginnen und "Naziss ..." aussteigen.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Markus Böspflug
 
Datum :  2001
0 Kommentare 0 Kommentare
K >: Kellerassel unchained 8+
  Mit "Houdini" beginnen und unterhalb des Wulstes an Leisten nach rechts (Cam #0,3 u. #0,75) - "Gemeinschaftsweg" kreuzend - und "Gypsyking" aussteigen.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Christian Burkhart
 
Datum :  2016
0 Kommentare 0 Kommentare
Gemeinschaftsweg 7-
  Rechts unter dem mächtigen Nordwanddach kurze Verschneidung zu Wulst. An Löchern schräg links über ihn hinweg und gerade durch die Wand zu schmalem Band (SU). Gerade über Überhang und links bewachsenen Riss z.G.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Thomas Nöltner
 u.
 Wolfgang Güllich
 
Datum :  25.8.1977
10 Kommentare 10 Kommentare
Achtung... das ganze ist an einigen Stellen etwas brüchig. Habe gestern ein 60x50cm Block ausgebrochen. Vorher lieber topropen. LG Kati
Ist das eine Tourendatenbank oder ist ebendiese neuestens das erklärte Forum für die "upper class"? Gibt es denn keinen "Moderator/Reiniger" für die TDB, der solch emotionale Anfeindungen aus diesem Forum löschen mag? Für solches "Zeuch" wie vom "Hernn G." sollte doch das Forum der bessere Platz sein - dann könnte man auch darüber diskutieren, warum in diesem "Grotten"loch keiner mehr mobil sichern mag - in diesem "Loch" geht es nur um Nummern und nicht um "Klettern"... Aber diese Diskussion doch bitte nicht im der TDB ;-))
Also Chrisse&Cindy,1-2 nR´s in einer historisch-cleanen Nöltner-Güllich-Route und noch dazu der ersten Route in diesem Loch? Seid ihr des Teufels? Glaube, ihr spielt hier mit dem Fegefeuer oder zumindest mit dem Scheiterhaufen! Klar wirkt dieser Weg im Hereticclickclimbingparadise als reiner Anachronismus, hab gehört, für manche Routen braucht´s hier noch nicht mal eigene Exen, stimmt das? Und dann soll man ganzen Mobilschrott auch noch im Auto die Asphaltstrasse hier hoch schleppen! Also lasst euch von H&H gesagt sein, schwört diesem Ketzertum ab, sonst.....!
Die Tour sieht eigentlich ganz gut aus, ist aber sehr dreckig so dass eine Begehung sehr unangenehm und bestimmt auch gefährlicher wäre als in sauberen Zustand. Leider ist dass hier hinten nicht am Jungturm, wo die Extremklassiker immer sauber bleiben. Hier würden ein paar Begehungen pro Jahr nicht schaden. Deshalb dachte ich dass 1-2 Ringe ganz gut wären. Natürlich kann man es clean klettern, macht hier aber keiner. Wenn ein Grottenolm einarmig Sackstiche knüpfen will dann geht er einfach auf die andre Seite...
Also Chrisse,was ist jetzt gefährlich an der Route? Die Sicherungssituation, oder der Dreckpegel? Bedeutet sanieren-säubern, oder wünscht man sich einen oder mehrere nR´s? Das fragen dich die einarmigen Horst&Helge.
:-)) War ja nur ein Vorschlag... Wenn Herr G und Horst dann alle fünf Jahre mal einarmig an dem Flechtenteppich hängen, können die das Ding ja mal sauber machen.
Wenn man nach der SU ausm Abschlußüberhang kracht braucht es sicher nicht viel, um sich zu verletzen.
Aber m.E. ist das so bei vielen Routen aus dieser Zeit ;-(
...Also, diese 7- ist mal absolut nicht gefährlich, es sei denn, man kann mit dem Mobilkram nichts anfangen!Da wird mal gar nichts nachsaniert! Und die Retschel-Grottenolme haben ja wohl genug Ausdauer, um die anstrengend zu fädelnde SU auch zu fädeln!Als Sonderübung empfehle ich noch das einhändige Sackstichknüpfen!
sollte nachsaniert werden... in diesem Zustand gefährlich
Für's aufwärmen eher ungeeignet - weil ziemlich dreckig (derzeit) selbst bis unter den Abschlussüberhang.
Gypsyking 7+
  Mit "Gemeinschaftweg" beginnen (Cam #0.3 u. #0.75) und nach rechts über den Bauch z. AR.
  Detail
Ringe:  2+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Christian Burkhart
 Torsten Burkhart
 
Datum :  Dez.2015
0 Kommentare 0 Kommentare
Azusi-Anstieg 7-
  rechts von "Gemeinschaftsweg"
  Detail
Ringe:  4+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  23.8.2003
1 Kommentare 1 Kommentare
Nicht nur für die Azusis, sondern auch für die Affen zum Aufwärmen durchaus nicht ungeeignet. Schöne Kletterei! Bissel aufpassen (und spotten) zum 1. Haken.
Westgrat 2
  Im rechten Teil der Nordwand über Bänder in die tiefe Gratscharte. Rechts um den Aufschwung herum z. G
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare