maximale Höhe: 35m

Massgeblich beklettert wird nur der untere Wandbereich.

Routenauflistung von links nach rechts
1 Kommentare
Im Bereich Long-Lord-Dach / Wabenverschneidung brütet aktuell ein Kauz. Bitte hier vorläufig nicht klettern.

Kommentar hinzufügen

Der Sektor wird in halber Wandhöhe von einem langen, überdachten Band durchzogen. Dieses erreicht man kletternd am besten via "Wabenverschneidung" - oder nahezu ohne Kletterei von der NW-Seite.

Langenfels Rechte Süd- u. Südostseite
Blaues Licht 8-/8
  Startet von angelehntem Block: Gerade über Überhang (R) und rechtshaltend (mittl.Cam, 2R) z. nAR (gemeinsam mit "1.Mai-Weg").
  Detail
Tourenlaenge:  14m
Ringe:  3+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Christian Burkhart
 
Datum :  16.8.2018
3 Kommentare 3 Kommentare
Wenn man keinen Fr vorm 2.R legt ist der Einhänger riskant
direkt über den 3.R ist's um 9- (auch ein wenig Reichweite-abhängig)
Kurze abdrängende Wand mit schönen athletischen Zügen. Der erste Haken ist unangenehm zu klippen, mit hängender Schlinge aber ok. Am dritten Haken gerade durch die Wand über die Seituntergrifflöcher passt 9- sicherlich gut, davor links raus und dann rechts an den Slopern querend meiner Meinung nach maximal 8 oder leichter? Beide Varianten sind gut.
1.Mai-Weg 6
  Von rechts über Band oder auch von unten über Blöcke zu Schuppe, an ihr (Cam #0.3) zu kurzem markantem Riss und links hinaus (früher 2Ks) z. nAR.
  Detail
Tourenlaenge:  14m
Ringe:  0+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Reiner Braun
 Dieter Stenner
 
Datum :  1.5.1985
2 Kommentare 2 Kommentare
Der orig. Weiterweg linkshaltend zur Bänderzone in halber Wandhöhe ist mind. "speziell botanisch".
Nach dem Riss liegt viel Dreck auf dem Band aber etwas weiter links sind zwei gute Griffe über die man zum Bühler kommt.
Direkter Gipfelausstieg 6+
  Vom Band in Wandmitte oberhalb vom "1.Mai-Weg" überhängend empor (früher 2Ks), dann an breitem Riss (Cam #4 u. #5) z. nAR (am G.plateau).
  Detail
Tourenlaenge:  15m
Ringe:  0+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  2S
technische Bewertung:  V+, A1
Erstbegeher:  Reiner Braun
 Hans Laub
 Josef Rück
 
Datum :  25.5.1985
1 Kommentare 1 Kommentare
Den Einstieg erreicht man aktuell am einfachsten vom Durchschlupf am Ende des "Südwandrisses" aus.
Trockenzeit 2.0 6+
  Mit "Klimawandel" beginnen und auf Band nach links. An Riss (Cam #1 u. #2) empor und linkshaltend (2R) z. AR u. G.
  Detail
Tourenlaenge:  20m
Ringe:  2+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Wolfgang Mildner
 
Datum :  22.9.2020
1 Kommentare 1 Kommentare
Für alle Freunde der 2.Sl ist das hier eine nette Ergänzung zur Wabenverschneidung. Warum der erste R nach dem Riss da sitzt wo er sitzt hat sich mir allerdings nicht erschlossen.
Klimawandel 7-
  Vom Band in Wandmitte rechts oberhalb vom "1.Mai-Weg" bei Stand-R über Rissüberhang und über Bänder (R, Cam #1) und Platte (R) unter Überhang (R). Über diesen (R) mit Holzgriff z. AR u. G.
  Detail
Tourenlaenge:  17m
Ringe:  4+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Wolfgang Mildner
 
Datum :  22.9.2020
0 Kommentare 0 Kommentare
Long Lord Lä 9+
  Links unterhalb der "Wabenverschneidung" an Fingerrissschuppe (2R) unters Dach (R). Erst rechtshaltend, dann gerade den R folgend z. AR.
  Detail
Tourenlaenge:  16m
Ringe:  7+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Julius Westphal
 Daniel Meyerer
 
Datum :  2016
1 Kommentare 1 Kommentare
Wirklich super Linie, auch der Einstiegsriss macht schon Spaß. Der Abschlusshenkel des Dachboulders sowie das gesamte Henkelband zum Umlenker sind nach Regen trotz Felsdach darüber ne Weile Nass (Wasser drückt von hinten durch und nach..).
Short Lord Lä 9-/9
  Mit "Long Lord Lä" beginnen, vom 3.R gerade (2R) zu Hangelleiste und nach rechts zum letzten R u. AR (gemeinsam mit dieser Route).
  Detail
Ringe:  6+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Daniel Meyerer
 
Datum :  8.5.2020
0 Kommentare 0 Kommentare
Zap-zarap 8-
  Über glatte Wand zum 4.R von "Long..."
  Detail
Tourenlaenge:  10m
Ringe:  2+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Julius Böspflug
 
Datum :  15.5.2020
1 Kommentare 1 Kommentare
Wenn auch nicht weit vom ersten, ist der 2.R eher unangenehm zu clippen
Fledermausland 8
  Mit "Wabenverschneidung" beginnen und nach 6m gerade an stumpfer Kante (R) hinauf z. 2.R. In Linksbogen (mittl.Cam) z. AR.
  Detail
Tourenlaenge:  15m
Ringe:  2+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Christian Burkhart
 
Datum :  14.5.2017
1 Kommentare 1 Kommentare
Wenn man keinen Fr hin zum Umlenker legt wird es riskant
Wabenverschneidung 5
  Links unterhalb von markanter Dachnase über verblockten, rechtsgeneigten Riss in markante Verschneidung und durch sie z. nAR (unterm Dach).
  Detail
Tourenlaenge:  15m
Ringe:  0+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Reiner Braun
 Hans Laub
 Josef Rück
 Karl-Heinz Göttel
 
Datum :  2.12.1978
3 Kommentare 3 Kommentare
Ein AR am Ende der Verschneidung wäre klasse.
Sicher eine der besten (weil sauber und fest) Touren am Fels. Wäre noch besser wenn man am Ende auch wieder weg käme.
Ganz ordentliche Verschneidung in gutem Fels, welche aufgrund des großen Daches trocken bleibt. Die Waben sind Klasse und der Weg läßt sich mit kleinen Cams und 2 SU gut absichern. Die Querung unter dem Dach in den Trichter ist recht speziell...
Hufschmied 8-
  Über die rechte Verschneidungswand gerade (2R), zuletzt rechtshaltend (R) empor auf bequemen Absatz unter markanter Dachnase. Gerade (R) zu Hangelleiste und nach links bis zu - nicht seilschonendem - AR (im Grünzeug).
  Detail
Ringe:  5+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Christian Burkhart
 
Datum :  Aug.2018
2 Kommentare 2 Kommentare
Gute Tour - schöne Platte unten, spaßig henkelig im Ausstieg. Ohne den ersten nR birgt ein mittels Friend in der Rissverschneidung abgesicherter Sturz vor dem zweiten nR meiner Meinung nach Verletzungspotential.
Der 1.R ist problemlos sowohl vom Linken Trichter als auch von der Wabenverschneidung aus einzuhängen, somit als nicht abgesprochener nR in diesen Routen zu sehen.
Sollte wieder weg, v.a. da man 1.5 m links der Öse in den Riss der Wabenverschneidung auch gut was legen kann.
  V: Donnerkuppel 9-/9
  Am 4.R links und gerade (R) zum Ende der Hangel.
  Detail
Ringe:  1
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Christian Burkhart
 
Datum :  Aug.2018
6 Kommentare 6 Kommentare
Sehe ich ähnlich wie hjc. Keine sonderlich schwere 9 nach meinem Empfinden.
Vielleicht kann man sich auf glatt 9 einigen? Auf jeden Fall schwerer als die neue linke Long-Lord-Variante.
Hebelmomemt am R (der auch oft zum Abbauen genutzt wird)
Hier passt die Bewertung m.E. gar nicht - da gibt es weit aufwändigere 9-er Boulderstellen.
Meinungen dazu ausdrücklich erwünscht (bevor ich mich wieder völlig disqualifiziere).
Großes Lob an den Erschließer und Erstbegeher für das Sehen und Möglichmachen dieser tollen und abwechslungsreichen Kletterei. Wenn man die Kombination der beiden 9er klettert, bekommt man alles geboten was das Klettrerherz begehrt: Technische Platte, No-Hand-Rest ;-), garstige Boulderstelle und athletische Züge im Dach mit Pumpfaktor. Und als Schmankerl obendrein, kann man in einem Rutsch zwei Routen im oberen 9. Grad klettern, das gibt es auch nicht oft.
"Herz aus Stahl" heißt die Verlängerung über "V: Donnerkuppel": 9+
  V: Amboss 9
  An der Hangelleiste nach rechts über die weit ausladende Dachnase z. AR.
  Detail
Ringe:  2+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Christian Burkhart
 
Datum :  Aug.2018
0 Kommentare 0 Kommentare
Linker Trichter 4
  Vom Band im "Trichterweg" hinter weit ausladender Dachnase durch Schluff zum "Südwandquergang" und rechts z. nAR (gemeinsam mit "Trichterweg").
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Reiner Braun
 Karl-Heinz Göttel
 
Datum :  24.2.1979
0 Kommentare 0 Kommentare
Trichterweg 3
  Unterhalb der mächtigen Dachnase am rechten zweier Risse oder auch über den linken [R.Braun, K.-H.Göttel; 24.2.1979] zu Band, rechterhand durch Rissverschneidung (2nR) hinauf und entweder nach links z. nAR oder - orig. rechts auf bequemes Band und gerade weiter z.G.
  Detail
Tourenlaenge:  22m
Ringe:  2+ AR
davon nachträglich:  2
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Günter Christoph
 Gottfried Lapp
 
Datum :  5.3.1961
4 Kommentare 4 Kommentare
Bis zum 2.R gar nicht so schlecht. Selbst unten im Riss ist das Gestein erstaunlich fest und mit kleinen und mittleren Friends auch gut abzusichern. Nach der Querung nach rechts (Originalweg) schlägt allerdings die Natur erbarmungslos zurück. Aber über ein wenig Baumunterstützung kann man sich in Anbetracht der Waldbodenauflage ja auch mal freuen.
Sehr schöne leichte Route mit viel Abwechslung. Oben ist man bei den Bühlern froh um die gute Absicherung. Vor dem Quergang zum AR liegt noch ein solider und wichtiger Fr. 1,5 im Riß.
Die beiden nR hätte man viel sinnvoller platzieren können - wenn man sich schon die Arbeit macht.
Ich plädiere für eine "partielle Renaturierung"....
Einstieg etwas brüchig, dann aber guter Fels und gut abicherbar. Stand an erstem Ring im Trichter und nach kleiner Rißverschneidung rechts auf Band und nach ca. 4 Metern durchs Heidekraut und Moos hoch auf den Gipfel. Empfehlenswert für Botanikliebhaber...
  V: Kamineinstieg 4
  Durch Schulterriss zur Verschneidung.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Gerd Heidenreich
 Hans Laub
 
Datum :  22.10.1983
0 Kommentare 0 Kommentare
  V: Kriechbandausstieg 1
 
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
Unterer Südwandquergang
 
  Detail
Ringe:  1
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  IV+, A1
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
Südwandquergang 4+
  Aus dem o.T. von "Trichterweg" nach links an n(A)R vorbei zu breitem Band und weit nach links bis vor den letzten Grataufschwung. Leicht und schön aussteigen kann man hier dann aber auch nicht.
  Detail
Ringe:  1
davon nachträglich:  1
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Günter Christoph
 Gottfried Lapp
 
Datum :  5.3.1961
0 Kommentare 0 Kommentare
Petit toit 9-/9
  Ca. 30m rechts oberhalb vom Start des "Trichterweg" sieht man einen langgezogenen Dachriegel (den man in weitem Bogen in wenigen Minuten erwandern kann. Am linken Rand einer Terrasse über Dach (und zurück).
  Detail
Ringe:  3
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Daniel Meyerer
 
Datum :  April2021
0 Kommentare 0 Kommentare