Gipfelbuch vorhanden

Rechts neben der Forststraße von Petersbächel zum Florensberger Hals

1 Kommentare
W. & Co haben neben einer Buchkassette auch einem AR hinterlassen

Kommentar hinzufügen

Florenbergtürmchen
Normalweg 3
  Über die SO-Kante z. G
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
Südverschneidung 4+
 
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Hans Laub
 Karl-Heinz Nagel
 
Datum :  26.4.1981
1 Kommentare 1 Kommentare
Optisch enorm eindrucksvoll. Ob es schon eine zweite Begehung gibt? 4+...
Nordwandriss 5-
  Udo Daigger, Helmut Daigger
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
4 Kommentare 4 Kommentare
Antwort eines Sammlers: Weil es sie gibt!
Herrliches und kurzes Gekeule in grünem Vollbruch (da geb ich den Vorkommentatoren mal recht). Da hab ich doch mal so viel wie möglich von mir in den Riss gestopft, weil die Sandstrukturen sich außen recht schnell verabschiedet haben. Nicht gefährlich, da sich Cam 3 u. 4 solide und tief im Riß verankern lassen. Sah hinterher allerding aus wie Sau und die die Gattin hat verständlicherweise den Nachstieg verweigert. Vom Weg aus betrachtet sieht das Türmchen aber schon irgendwie putzig aus.
Kein Gipfelbuch, kein AR. Ein Steinmännchen unter einer dicken Moosschicht. Alles das sind Gipfeleindrücke auf diesem sehr mürben "Türmchen", das man eigentlich auch Turm nennen könnte, denn die Höhe wird wohl auf der Südseite so um die 15m betragen. Dank zweier Bäume ist dann wenigstens der Abstieg gesichert. Beim Klettern zwischen Spinnweben, Moos, Waldboden und Sandsteinbruch fragt man sich oft: Warum? Der Sammler kennt die Antwort!
Erschien uns die beste Möglichkeit, auf den Gipfel (vielleicht sollte man eher von Sandburg sprechen) zu kommen. Mit großen Friends (ab 4) absicherbar.