Dieser Fels befindet sich in einer Kernzone !
Das Verlassen der gekennzeichneten Wanderweg ist verboten, der Zugang zum Fels ggf. nicht möglich
maximale Höhe: 14m Gipfelbuch vorhanden

Der Fels südlich von Glashütte am Westhang des Krappenberges.
weiter südl. befindet sich ein großer Felsblock (Hochsitz) mit Bouldermöglichkeiten

1 Kommentare
Sehr schöner Sandstein, aus dem das Türmchen aufgebaut ist. Da kann man durchaus mal hin. Derzeit eher ein "vergessener" Fels, der auch mal für eine Zweijahreserste gut ist.

Kommentar hinzufügen

Aufgrund der Lage innerhalb einer "Kernzone" kann der Zugang behördlich geregelt oder untersagt sein! Eine Abklärung vorab oder vor Ort wird empfohlen.
Von Glashütte auf ansteigendem Weg nach S bis über niedrige Felsstufe. Ihr folgend zum Türmchen

Stephanstürmchen
Normalweg 1
  über die Bergseite
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
2 Kommentare 2 Kommentare
Naja, da muß man aber sehr klein sein, damit das schwerer als I ist. Vielleicht mit Liegestart, damits wenigstens zwei Kletterzüge an dieser 1.70 m Felsstufe werden.
Für Kleinere durchaus schwerer als I
Spiralweg 3
  Rechts in der Südwand Spalt (nR) zu Band. Dieses nach links zu Stand (nR, Wandbuch). In weiter Linksschleife zum Band dicht unterm Gipfel. Auf ihm nach rechts und neben der Kante z. G
  Detail
Ringe:  2
davon nachträglich:  2
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Dolf Jung
 Hans Laub
 
Datum :  13.11.1982
1 Kommentare 1 Kommentare
Ganz nettes Weglein im Zick-Zack durch die Südwand. Unten bissle Handriss und ergonomisch perfekte Austiegshenkel am Gipfel. Dazu noch am Wandbuch vorbei, was will man mehr.
  V: Direktes Südwändel 3+
  Vom 1. nR gerade durch die Wand zum Ausstieg (R)
  Detail
Ringe:  1
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Volker Nickel
 Hans Hammel
 
Datum :  20.1.1990
0 Kommentare 0 Kommentare
Kraftpaket
  Südseitig beim Durchgang über Dach (3R) auf Band. Gerade (R) zu Band (R) und links z. G
  Detail
Ringe:  5
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  VI+, A0
Erstbegeher:  Hans Hammel
 Volker Nickel
 
Datum :  6.1.1990
0 Kommentare 0 Kommentare
Wazenquergang 2
  Von der Südseite des Durchganges nach links um Pfeiler herum zum anderen Ausgang (R)
  Detail
Ringe:  1
davon nachträglich:  1
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Hans Laub
 
Datum :  21.1.1983
0 Kommentare 0 Kommentare
Wintersonne 7-
  Talseitig in der Mitte des Pfeilers, der den Durchgang bildet, gerade hoch (R) und Überhang (2 R) zu Band. Stand (R). Gerade weiter (R) z. G
  Detail
Ringe:  5
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  V+, A0
Erstbegeher:  Hans Hammel
 Volker Nickel
 
Datum :  20.1.1990
0 Kommentare 0 Kommentare
Rauhreif 7-
  Links in der Talwand kurzen Riss (R) zu Felsdurchgang und rechts über Überhang (2 R) zu Stand (R, Wandbuch). Gerade z. G
  Detail
Ringe:  5
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  V-, A0
Erstbegeher:  Volker Nickel
 Hans Hammel
 
Datum :  13.1.1990
1 Kommentare 1 Kommentare
Schöne Tour an einem vergessenem Felslein im Hinterland... Kurz vorm Ausstieg noch ein mittl. Fr und die Tour ist top abgesichert! Der unterste Teil ist leider ein bisschen weich.
  V: Goldenes Dächel 6-
  Vom Felsdurchgang links über Rissüberhang (3 R) zum Stand
  Detail
Ringe:  3
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Volker Nickel
 Hans Hammel
 
Datum :  17.2.1990
0 Kommentare 0 Kommentare