maximale Höhe: 13m

mittels Steiganlage zugänglicher Fels am Winschert-Berg östlich von Merzalben. Neben dem Hauptfels befindet sich auf der Ostseite noch der kleine "Knochenstein" bzw. auf der Westseite der "Hinkelstein".

2 Kommentare
Das Plätzchen ist in der Tat einzigartig: Pittoreske Felsen, Wiese zum Sonnen, Überhang zum Grillen, bei klarem Wetter Blick bis zur Hornisgrinde und in die Hochvogesen. Die Kletterrouten - naja, ganz lustig, aber insgesamt doch deutlich niedriger als z. B. am Kippkopf.
Wohl eine der lohnensten Felsneuerschließungen in letzter Zeit. Toller Fels, gute Touren und die Lage dort oben ist super. Hat irgendwie Klettergartenpotential.

Kommentar hinzufügen

Vom Parkplatz der Burg "Gräfenstein" auf ausgeschildertem Weg zum Fels

Winschert
Knochenstein 4
  Am östlichen Bergrücken: Über den Riss einer gespaltenen Platte zu AR.
  Detail
Tourenlaenge:  7m
Ringe:  1
davon nachträglich:  1
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Lothar Hartmann
 Werner Proske
 Willi Stilb
 Jens Göllner
 
Datum :  23.2.2008
1 Kommentare 1 Kommentare
Genialer Lehrriss: Geht kontinuierlich nach oben auf, so das Finger-, Hand-, Faust-, Arm- und Schulterklemmer schön hinterinander zum Einsatz kommen können (muß aber nicht sein, links hats auch Griffe). Wärs nur länger und schwerer...
Kleiner Kaminweg 2
  Am östlichen Vorbau: Über verblockten Kamin auf den östlichen Vorbau und an Riss z.G.
  Detail
Tourenlaenge:  12m
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Dolf Jung
 Hans Laub
 
Datum :  13.6.1982
0 Kommentare 0 Kommentare
Holzklotz 7-
  Am östlichen Vorbau links einer Verschneidung unter Dach (R) und an abdrängender Kante (R) z. AR.
  Detail
Tourenlaenge:  8m
Ringe:  2+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Lothar Hartmann
 Willi Stilb
 Jens Göllner
 Werner Proske
 
Datum :  29.6.2008
0 Kommentare 0 Kommentare
Oberer Dachquergang 6-
  Vom östlichen Vorbau aus nach links (2R) zu Kante und an ihr z. Geländer.
  Detail
Tourenlaenge:  6m
Ringe:  2
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Lothar Hartmann
 Werner Proske
 Willi Stilb
 
Datum :  1.7.2008
0 Kommentare 0 Kommentare
Winschert Dach 7-
  In SO-Wandmitte unter Dach und nach links (3R) zu Kante. Links ansteigend (2R) z.G.
  Detail
Tourenlaenge:  15m
Ringe:  5
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Lothar Hartmann
 Werner Proske
 Willi Stilb
 Jens Göllner
 
Datum :  23.2.2008
1 Kommentare 1 Kommentare
Ach so: das eigentliche Winschert-Dach (also von rechts nach links) ist auch lohnend, die entscheidenden Griffe im Dachwinkel entgegen ihrem Aussehen sehr fest. Keine geschenkte 7-!
Rechtsausleger 7-
  Mit "Eckverschneidung" beginnen und nach rechts (3R) zu Kante. Über den 4.R im "Winschert-Dach" z. AR.
  Detail
Ringe:  5+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Lothar Hartmann
 Werner Proske
 Willi Stilb
 
Datum :  20.3.2009
1 Kommentare 1 Kommentare
...Interessanter Quergang mit Schlüsselstelle am Eck hat den gleichen Einstieg wie der Rauchmelder
Eckverschneidung 5+
  Durch markante Verschneidung (R) und weiter über Riss (Fr #1) z.G.
  Detail
Tourenlaenge:  12m
Ringe:  1
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
Rauchmelder 6+
  Über die Kante links der "Eckverschneidung"
  Detail
Tourenlaenge:  12m
Ringe:  2
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Lothar Hartmann
 Willi Stilb
 Werner Proske
 Jens Göllner
 
Datum :  16.2.2008
0 Kommentare 0 Kommentare
Rechte Treppenwand 6
  Links vom "Rauchmelder"
  Detail
Tourenlaenge:  12m
Ringe:  2+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Lothar Hartmann
 Willi Stilb
 Werner Proske
 Jens Göllner
 
Datum :  29.6.2008
0 Kommentare 0 Kommentare
Linke Treppenwand 5+
  ...
  Detail
Tourenlaenge:  12m
Ringe:  2+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Lothar Hartmann
 Willi Stilb
 Werner Proske
 Jens Göllner
 
Datum :  29.6.2008
1 Kommentare 1 Kommentare
Tolle Wandkeltterei in wunderbar strukturiertem Fels. Zum AR hin noch ein Cam 2, dann ist es sehr gut gesichert. Den AR am Besten überklettern und vom stabilen Geländer abseilen, da die Aussicht top ist!
Pavian 6
  Am westlichen Vorbau von links (R) an stumpfe Kante (R) und daran z. AR.
  Detail
Tourenlaenge:  9m
Ringe:  2+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Lothar Hartmann
 Werner Proske
 Willi Stilb
 Jens Göllner
 
Datum :  9.2.2008
2 Kommentare 2 Kommentare
Links davon gibt es noch eine kurze Route, so wie die Öse aussieht ist die nicht neu. Flechtig, moosig, etwa 7(+) und seit dem Wochenende wieder ein Tritt weniger.
...Schöne Kletterei.....
NN
 
  Detail
Ringe:  1
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
Kändel Leid 7
  Am Hinkelstein: die kurze Bergkante
  Detail
Tourenlaenge:  6m
Ringe:  2+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Lothar Hartmann
 Werner Proske
 Willi Stilb
 Jens Göllner
 
Datum :  9.2.2008
1 Kommentare 1 Kommentare
Für einen 7er muss man sich hier schon ganz ordentlich anstrengen! Technisch anspruchsvolles Geeiere an Seitgriffen und Kieseln (einer betoniert !) - ständig droht die offene Tür. Trotz der geringen Höhe lohnend.
Neecher Kante 5
  Am Hinkelstein: durch die schmale Südseite zuerst an Riss , dann an Kante (R) zum Gipfelchen
  Detail
Tourenlaenge:  9m
Ringe:  1+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Lothar Hartmann
 Willi Stilb
 Werner Proske
 Jens Göllner
 
Datum :  9.2.2008
3 Kommentare 3 Kommentare
Hey, aus diesem Blickwinkel habe ich das noch gar nicht betrachtet! Klingt völlig logisch und leuchtet jedem, der den Verursacher des Namens kennt, sofort ein. Ich freue mich schon riesig auf deine Interpretation der Morschen Knochen am Nesselbergmassiv.
Die Kante wurde zu Ehren des gleichnamigen Singenden Dachdeckermeisters und legendären Määnzer Fassenachters Ernst N. benannt (Heile, heile Gänsjer, Humba Humba Täterä, Rucki Zucki usw.). "Andere", möglicherweise "irritierende" Deutungen des Namens sind der schwellkopfernde Generation der Erstbegeher vollkommen fremd.
Der Name irritiert. Ansonsten: Wäre ganz toll, wenn länger.
Silver Surfer 7-
  Hinkelstein: Quasi die "Talseite"
  Detail
Tourenlaenge:  7m
Ringe:  2
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Hans-Peter Bartens
 Bernd Letzelter
 
Datum :  20.9.2008
0 Kommentare 0 Kommentare