maximale Höhe: 24m

Der recht unbedeutende Fels westlich von Darstein.

6 Kommentare
Mittlerweile gibt es einen AR auf dem Gipfel. Auf dem Ostwandband sind es derer 4!
Tja, für wen auch immer vor ein paar Jahren die Routen eingerichtet wurden, beklettert wird das offensichtlich nicht. Teils war das mal geputzt, mittlerweile sind alle Einstiege wieder unter sattem Moos verschwunden und auch ansonsten sprießt die Vegetation in den Routen. Kein Wunder bei dem schattigen Fleck. M.E. ist es da schade um jeden R, wenn sich nicht um die Nachsorge der Routen gekümmert wird. So wie das aktuell aussieht hätte man sich das alles sparen können (in paar Routen hängen seit Jahren auch schon die Projektbändel).
Lieber Herr G, was willst du allen mitteilen?
...Ach so,ich vergaß:Die schon existierenden Neurouten und Projekte weisen auch keine andere Ringdichte auf als die am Östl.Ringmassiv oder am Schönauer Dieterfels oder am......... Also was soll`s!
...Du meine Güte,regt euch bloß nicht über diesen grünen Rotz im Wald auf!Wer hier an die Einrichtung eines Klettergartens glaubt,verdient nicht mehr als Mitleid!
Bühler zum Abseilen gibt es mittlerweile, wohl auch wegen der Erschließungen in letzter Zeit.
Ein paar neue Routen sind schon eingebohrt, geht aber sicher noch weiter. Da wird die Quacke wohl zum Klettergarten eingerichtet...

Kommentar hinzufügen

Vom südlichen Ortsausgang Darstein von der Kuppe einem betonierten Feldweg rechts ab folgen zum Waldbeginn. Hier kurz nach rechts und links ab unter den Fels

Kochelstein
Normalweg 1
  Bergseitig über leichte Bänder nach links (manip. Griffe) z.G.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
3 Kommentare 3 Kommentare
Treppig aber bei Nässe recht schleimig.
Wenn man mal in der Nähe ist kann man hier auch mal schnell hoch springen. Abseiler hats keinen, abklettern sollte aber aufgrund der üppigen geschlagenen Griffe/ Tritte weniger ein Problem sein. Alternativ bietet sich eine alte, rostige Fahnenhalterung an - mich hat sie zumindest gehalten.
Schöner Aussichtspunkt, leider gibts hier an diesem schönen Platz nicht viel zum klettern.
  V: Hangeleinstieg 4+
  Links unterhalb unter Überhang nach links hangeln und hinauf zu Terrasse.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Karl-Heinz Nagel
 Hans Laub
 
Datum :  29.5.1982
0 Kommentare 0 Kommentare
Rechtes Plattenwändchen 6+
  Auf der Ostseite rechts an R vorbei und gerade über Wand (R) zu Band (AR).
  Detail
Tourenlaenge:  8m
Ringe:  2+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
Spieltrieb 7-
  Erst links (R) von stumpfer Kante, dann gerade (R) zu moosigem Band und weiter zur Ostschulter (AR). ggf. weiter zur Ostschulter.
  Detail
Tourenlaenge:  10m
Ringe:  3+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
P: (Kroddekopp)
  SO-seitig an Rissschuppe (R) und 2 Überhänge(R,R) zum Ostwandband.
  Detail
Tourenlaenge:  12m
Ringe:  3+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
Plattenvariante 6
  Rechts des die Verschneidung begrenzenden Pfeilers an Riss 5m empor (R) und zuerst rechts- dann linkshaltend (R) über einliegende Wand (R, früher Ks) zur Pfeilerkante zum Ostwandband (AR).
  Detail
Tourenlaenge:  12m
Ringe:  3+ AR
davon nachträglich:  3
sonst. Absicherung:  1S
technische Bewertung:  V-, A0
Erstbegeher:  Hans Laub
 Albert Friedrich
 
Datum :  8.3.1969
0 Kommentare 0 Kommentare
Direkter Nasenpfeiler 5+
  An der rechten Seite der schmalen Talkante über 2R auf Absatz und wie "Pfeilerkante" nach rechts zum Ostwandband (AR)
  Detail
Tourenlaenge:  12m
Ringe:  2+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
Pfeilerkante 5+
  Rechts der Verschneidung an Kante empor, einen Überhang links (R) umgehend am Ende rechts (R) zum Ostwandband (AR).
  Detail
Tourenlaenge:  12m
Ringe:  2
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  IV+, A0
Erstbegeher:  Lothar Brückner
 Wolfgang Gräder
 
Datum :  14.5.1977
0 Kommentare 0 Kommentare
Rechte Verschneidungswand 6+
  Aus der "Verschneidungswand" nach rechts (R) und über breiten Riss zu R. Gerade zum letzten R der Pfeilerkante und rechts zum Ostwandband (AR).
  Detail
Tourenlaenge:  12m
Ringe:  3+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
Verschneidungswand 6
  Westseitig durch Verschneidung (früher Ks) ganz empor (R), noch 2m gerade (H), dann nach rechts und über abdrängende, brüchige Wand (H) z.G.
  Detail
Tourenlaenge:  24m
Ringe:  4
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  1S
technische Bewertung:  V+, A1
Erstbegeher:  Dolf Jung
 Peter Zipf
 
Datum :  18.5.1968
1 Kommentare 1 Kommentare
Der untere Teil ist, wenn mal sauber, durchaus OK. Ab dem Band ein Desaster.
P: Direkter Gipfelausstieg 6
 
  Detail
Tourenlaenge:  12m
Ringe:  3
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
Halbedelstein 7+
  Wo "Verschneidungswand" startet nach links (Rock #4), über Reibung (R, Rock #2) und senkrechter Wand (Fr #3, R) z. AR (auf Absatz).
  Detail
Ringe:  2+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Jürgen Wesely
 Bruno Vogel
 Axel Richert
 
Datum :  5.3.1994
2 Kommentare 2 Kommentare
Nach einem Vierteljahrhundert im Schatten ist es jetzt wieder geputzt. Lohnt sich, der beste Fels am Fels. Einige weite Züge und das Schwerste kommt ganz am Schluss.
Leider sehr vermoost.
Bröselgedösel 6
  Links von "Halbedelstein". Von links auf bewachsenen Band (R) und gerade über kurze Wand (R) zu AR.
  Detail
Ringe:  2+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
P: ???? nn
  Rechts vom Nordriss über Reibung (R) und Bruch (R) zu AR.
  Detail
Ringe:  2+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
Nordriss 3
  Bergseitig durch breiten Riss empor, nach links und gerade z.G.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Hans Laub
 Albert Friedrich
 
Datum :  8.3.1969
0 Kommentare 0 Kommentare
Nordgrat 2
  Bergseitg z.G.
  Detail
Ringe:  0+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare