maximale Höhe: 24m

Am Südhang des Dickenberges westl. von Busenberg bzw. nördlich vom Bruchweiler Geierstein

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Von der Dickenbergwand weiter auf dem Rundwanderweg bis unter das Massiv. Er bildet drei kleine Gipfel aus, die man alle leicht erreicht. Zum südlichen führt der "Normalweg". Zum mittleren: verschiedene Möglichkeiten in der Westseite. Den nördlichen erreicht man aus einer Scharte

Dickenbergturm
Normalweg 1
  Vom Grat in die kleine Scharte hinter dem Südgipfel absteigen und westseitig z. G
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
1 Kommentare 1 Kommentare
Die Wege auf die beiden nördlichen Türmchen sind auch Ier Gelände. Auf den nördlichtsten, allseits überhängend Zwackel ists jedoch schwerer. Dafür aber nur 3-4 Meter hoch.
  V: Nordgratüberhang 2
  Aus der Scharte gerade hoch
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
Ein-Haken-Verschneidung 6+
  Weit rechts in der Ostwand durch auffallende Verschneidung (R, Ks) in die Scharte zwischen mittlerem und hinterem Türmchen
  Detail
Ringe:  1
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  1 S
technische Bewertung:  V, A0
Erstbegeher:  Karl-Heinz Nagel
 Hans Laub
 Gerd Heidenreich
 
Datum :  7.9.1985
1 Kommentare 1 Kommentare
Den H(aken) durch R(ing) ersetzen. Sieht ganz nett aus und mit kleinem bzw. mittlerem Friendgerät sicher auch gut absicherbar. Nur halt leider nicht ganz so hoch.
Von rechts nach links 4
 
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Karl-Heinz Nagel
 Hans Laub
 Gerd Heidenreich
 
Datum :  7.9.1985
0 Kommentare 0 Kommentare
  V: Mittlerer Rissausstieg 4+
 
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Karl-Heinz Göttel
 Reiner Braun
 
Datum :  7.8.1991
0 Kommentare 0 Kommentare
Schmutzrinne 3+
  Ca. 10m links der "Ein-Haken-Verschneidung" an Doppelriss empor
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Karl-Heinz Nagel
 Hans Laub
 
Datum :  7.9.1985
0 Kommentare 0 Kommentare
Zwei-Haken-Weg 7-
  Vom breiten, bewachsenen Band rechts vom "Wabenwändel" über Wand (2 H) zu kurzer Verschneidung. Diese oben links verlassend zu breitem Band und kurze Wand z. G
  Detail
Ringe:  2
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  V+, A1
Erstbegeher:  Hans Laub
 Rolf Ernst
 
Datum :  9.3.1963
0 Kommentare 0 Kommentare
Wabenwändel 6+
  Knapp rechts des "Kleinen Ostwandrisses" über Wabenwand (1 H, 2 R) und Rissüberhang (Ks) zu breitem Band. Stand (R). Wie "Zwei-Haken-Weg" z. G
  Detail
Ringe:  4
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  1 S
technische Bewertung:  V-, A1
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
Kleiner Ostwandriss 3-
  Durch den rechten der beiden Risse des Verbindungsgrates
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Hans Laub
 Rolf Ernst
 
Datum :  9.3.1963
0 Kommentare 0 Kommentare
Großer Ostwandriss 3+
  Links in der Ostwand vom Durchgang im rechten zweier paralleler Risse hoch zu Band und im brüchigen Riss z. G
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Hans Laub
 Rolf Ernst
 
Datum :  9.3.1963
0 Kommentare 0 Kommentare
  V: Südlicher Gipfelausstieg 3
  knapp unterm Ausstieg auf Band nach links und kurzen Riss z. G
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Karl-Heinz Nagel
 Hans Laub
 
Datum :  7.9.1985
0 Kommentare 0 Kommentare
  V: Kleiner Südriss 2
  Rechts am Vorbau von riesigem, umgekipptem Block durch kurze Verschneidung empor.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
Dickenbergkante 7-
  Rechts an der SO-Kante überhängende Wand (H, 3 R), Dach (2 R) und brüchige Wand z. G
  Detail
Ringe:  7
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Gerhard Lill
 (v.u.g.)
 
Datum :  17.7.1991
0 Kommentare 0 Kommentare
Flash Dance 8-
  In der Südwand von links her (2 R) zur Kante und diese zu R. Zurück in Wandmitte (R). Erst links, dann rechts an den Einschusslöchern vorbei (H,R) z. G (AR). Klettert man zwischen 2 u. 3 Ring und am Haken direkt ist es 8 (Heribert Franke, 13.2.93)
  Detail
Ringe:  6+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Gerhard Lill
 Stefan Kerner
 
Datum :  21.6.1991
1 Kommentare 1 Kommentare
Gute Linie und schöne Farben. Leider fehlt dem Fels, gerade am Anfang, etwas Bindemittel. Am Einstieg lässt sich noch eine dünne Sanduhr fädeln.
Alte Tour
  den Einstieg "Flash Dance" gerade weiter
  Detail
Ringe:  2
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
Papas Alptraum 7-
  Rechts neben dem "Direkten Westriss" mit einer Linksschleife am 2. R bis zum 4. R und gerade zu AR
  Detail
Ringe:  4+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Mike Abelmann
 
Datum :  21.6.1993
0 Kommentare 0 Kommentare
Direkter Westriss 6+
  Vom Durchgang aus (orig. mit Sst.) oder frei von rechts her in gr.Verschneidung und durch sie (früher Ks) zu Felsfenster und weiter im Riss z.G.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  1 S
technische Bewertung:  V, A1 & Sst
Erstbegeher:  Robert Preisser
 (u. Gef.)
 
Datum :  28.9.1974
0 Kommentare 0 Kommentare
Geboren im November 8-
  Links neben dem "Direkten Westriss" über Dach und den Ringen folgend, oben über Wulste (Fr.2) z.G.. (Mit Bouldereinstieg durchs Dach: 8 )
  Detail
Ringe:  3
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  Fr 0,5 + 2.5
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Peter Daum
 Markus Böspflug
 
Datum :  Juni 2002
1 Kommentare 1 Kommentare
Das Einhängen des 2.R ist nicht unkritisch. Ähnlich am 3.R., allerdings kann man hier seitlich einen kleinen Friend setzen.
Westwand-Bergquergang 5+
  Von links her gestufte Wand zum Felsfenster im Riss. Stand. Im Riss z. G
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Hans Laub
 Rolf Ernst
 
Datum :  22.1.1963
0 Kommentare 0 Kommentare