maximale Höhe: 12m

Der wenig frequentierte Kessel rechts oberhalb mit selten guten Bedingungen.

Routenauflistung von links nach rechts
2 Kommentare
Mit etwas Entastung und ein o. zwei Bäumen samt Verbauung derselben im Hang könnte sich der Zustand erheb. verbessern lassen.
Die an sich festen Routen hier verschlonzen mangels Frequentierung zunehmend. Am ehesten vor einer Begehung durchputzen - sonst wird es schnell spassfrei...

Kommentar hinzufügen

Dingentalturm Nordseite u. Massiv
In guter Gesellschaft 7-
  Von kl.Podest links unterhalb von "Nordwandriss" über Wandstelle (nR) zu kurzer Rissspur (Cam #1) und zu überdachtem Band. Linkshaltend über Überhang (Cam #0.3) und Wand (Cam #3, Cam #1, mittl.Rock) z. AR (knapp links v. R von "V: Linker Ausstieg zum Band").
  Detail
Ringe:  1+ AR
davon nachträglich:  1
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Helge Grey
 
Datum :  8.7.2016
7 Kommentare 7 Kommentare
Dass so eine Stand-Möglichkeit im "Steilhang" dazu beiträgt, dass derartige "Abenteuer"_und_dennoch_Qualitätsrouten öfter begangen werden, glaube ich auch nicht (mehr).
Die Route (und auch die ganze Wand links) sieht 4 Jahre nach der Erstbegehung wieder sehr unappetitlich aus. Da hilft auch der nR nix mehr.
Stand"start"-R gesetzt, weil steiler Untergrund und längenabh. Einstiegszug
Tja Helge - ob Du es glaubst oder nicht. Das war ich. Das erste Loch, das ich im Pfälzer Sandstein überhaupt gebohrt habe. War im Auftrag des Felswarts (er hat mir sogar die Stelle gezeigt) und selbstverständlich war ich der Ansicht, dass das abgesprochen war.
Der Einstieg ist bitter wenn man etwas kleiner ist. Danach erwartet einen.. (und das fällt mir jetzt schwer so zu schreiben, Herr G.).. richtig gute Kletterei!!
Die Absicherung kann man sehr variabel gestalten, sollte sich allerdings einen mittelgroßen Friend (ca. 2,5) für die letzten Meter vor dem R aufheben.
...Ähem,also der Routeneinstieg befindet sich auf der Nordseite zwischen Bergkante und Nordriss,die kurze Wandstufe zur Rissspur kann bei geringerer Reichweite delikat sein.Den Sichernden schön festbinden,sonst... Habe um den Cam im Überhang zu legen mir noch eine Hintersicherung rechts im Nordriss geschaffen und diese anschließend wieder entfernt/ausgehängt!Und ja richtig, man kann vom Umlenker noch rechtshaltend aussteigen,womit man wohl dann den vollen 7.Grad erreicht.
Da lässt sich der Ausstieg auf die Terasse via "V: Linker Ausstieg auf Band" bestens dranhängen und so die Gesamtanf. noch etwas steigern.
Nordwandriss 6+
  In N-Wandmitte nach links zu abdrängendem Handrissüberhang. Über ihn (früher 2Ks) und der rechten Rissgabel folgend (R, Ks) zur gr.Terrasse im "Normalweg" (nAR).
  Detail
Ringe:  1+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  3S
technische Bewertung:  V, A1
Erstbegeher:  Hans Laub
 Albert Friedrich
 
Datum :  14.4.1973
3 Kommentare 3 Kommentare
Also heute wars gar nicht so grün. Super Kletterei. Bis man im Riß angelangt ist konzentriert klettern.
sollte wirklich öfter begangen werden - sehr gute Felsqualität, aber leider akt. immer mehr vergrünt.
...Wenn trocken und sauber, dann rrrichtig gut. Bewertung ist mMn korrekt. Gute zusätzliche Sicherungen moglich.
  V: Linker Ausstieg zum Band 7
  Der linken Rissgabel folgend (Ks, R) zur Terrasse.
  Detail
Ringe:  1+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  1S
technische Bewertung:  VI-, A1
Erstbegeher:  Lothar Hartmann
 Hans Laub
 Heinz Dengel
 Manfred Lau
 Norbert Lau
 
Datum :  30.4.1988
3 Kommentare 3 Kommentare
Bei "normaler" Vermoosung u. Begrünung sebst bei trockenen Verhältnissen (u. Reichweite um ca.170cm) schwerer als angegeben - also min. 7+(+)...
7-/7 passt schon wenn man sich mit der Ausstiegskante nach rechts orientiert. Geht man statt dessen links, ja dann......
Zunächst: es waren natürlich keine optimale Bedingungen heute, allerdings weit entfernt von richtig feucht oder schmierig. Das Ausstiegsband war auch sauber. Aber trotzdem: selbst bei gutem Grip kann man diesen Aufrichter unmöglich mit 7-/7 bewerten ... das wäre ja leichter als die ganze Juniwand. Weiß jetzt auch nicht, welche Zahl für dieses unglaubliche Gewurschtel da oben angemessen wäre, aber ein Normalo-7er-Kletterer kommt da mit Sicherheit nicht drüber.
Hohn 7+
  Links von "Kleiner Nordostriss" über Wand (2R) zum überdachten Band im "Normalweg".
  Detail
Ringe:  2
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Bruno Vogel
 Frank Eigner
 
Datum :  21.9.1991
1 Kommentare 1 Kommentare
Wenn trocken, dann richtig gut und schwer für den Grad.
Kleiner Nordostriss 6
  Links unterhalb der Scharte durch abdrängende Verschneidung zum Start des "Normalweges".
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
1 Kommentare 1 Kommentare
Lustiges dreidimensionales Tourchen. Leider sehr dreckig. Kann man während Trocken- und Hitzeperioden aufgrund der Nordostlage trotzdem mal einsteigen. Eventuell vorher mal drüber abseilen und ein bischen rauskehren... .
Normalweg 2
  Aus der von O leicht zu erkletternden Scharte hinterm Gipfelkopf auf überdachtem Band nach links zu gr.Terrasse (Stand-nR). Nahe der NO-Ecke (manip. Griffe) 2m empor und über Platte zu Band. Entweder gerade mittels Holzgriff oder westseitig z.G.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  0
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
2 Kommentare 2 Kommentare
Naja, viel Kletterei wird hier nicht geboten. Ein Zug aus dem Stand auf der Terasse weg und der Rest ist quasi Gehgelände. Zwischensicherungsgerödel kann getrost am Boden bleiben. 50 m Seil reicht von der nördlichsten Kiefer oben in die Scharte runter locker. Das "Ein echtes Abenteuer!" aus dem Richter-Führer ist wohl Ironie...
Schwerer - 4- - und aufwändiger ist es ostseitig vorm Gipfelaufbau nach links zu queren und bei kurzem Riss (="Juniwand") z.G. zu steigen [am 10.10.1981 von H.P.Bartens u.Gef.].
  V: Ringband 2
  Von der Terrasse weiter nach links laufen (zwei Stand-R passieren, der 2. nahe der S-Kante) und schräg links ansteigend z.G.
  Detail
Ringe:  2
davon nachträglich:  2
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
Oberes Westband 2
  Aus der Scharte westseitig rechtshaltend hinauf.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
Massiv- Quergang 3
  Von links nach rechts unter den Massiv-Dächern entlang.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Lothar Hartmann
 Hans Laub
 
Datum :  30.4.1988
0 Kommentare 0 Kommentare
Noch ein Jux 7
  Am Massiv links in der O-Wand über Platte (Cam #2) und Überhang (2R) z. AR.
  Detail
Ringe:  2+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Lothar Hartmann
 Hans Laub
 Heinz Dengel
 Manfred Lau
 Norbert Lau
 
Datum :  30.4.1988
0 Kommentare 0 Kommentare
Flachköpper 7
  Rechts von "Noch ein Jux" (Cam #3, R, Cam #2 u. #0.4, R) z. AR.
  Detail
Ringe:  1+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Axel Richert
 (v.u.g.)
 
Datum :  18.2.1995
0 Kommentare 0 Kommentare
Schnappschuss 7+
  Rechts von "Flachköpper" (Cam #2, 2R) z. AR.
  Detail
Ringe:  2+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Axel Richert
 Frank Eigner
 Jürgen Wesely
 Bruno Vogel
 
Datum :  15.10.1994
1 Kommentare 1 Kommentare
aka "Schnappbär"
Zabbelschubbe 7/7+
  Rechts von "Schnappschuss".
  Detail
Ringe:  2+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Axel Richert
 Bruno Vogel
 
Datum :  2001
0 Kommentare 0 Kommentare