Dieser Fels steht aktuell auf der Sperrliste !

Zergliederte Felswand im hinteren Schwarzbachtal nördlich von Leimen

Routenauflistung von links nach rechts
2 Kommentare
Da der letzte Kommentar wohl mißverstanden werden kann: Die Empfehlung mit Lederkombi,Freischneider oder Flammenwerfer anzurücken ist natürlich nicht ernstgemeint und sollte nur überspitzt dazu dienen, die Situation vor Ort zu umschreiben. Die Empfehlung ist der letzte Teil: Entweder im Winter versuchen, wenn wenigstens die Brennesseln nicht stehen oder am Besten gar nicht hingehen.
Es sollte sich niemand von dem Bild hier und der Zugangsbeschreibung täuschen lassen. Den "Waldweg" hat sich mittlerweile wieder der Wald zurückgeholt und zwar von der ungängigeren Sorte. Hat man sich da durchgekämpft, wartet dann vor dem Fels eine üble, mannshohe Brombeer- und Brennnesselmacchia auf einen, die bis an die Wand reicht. So ziemlich das schlimmste, wo ich mich bislang im Pfälzer Wald durchkämpfen durfte (und das noch im T-Shirt und dünnen Hosen) und ich bin da einiges gewohnt. Da das potentielle Sicherungspersonal darin quasi abgesoffen ist, stand es außer Frage hier was zu klettern (der Zustieg war dann für die Katz). Die mitgeführte Rebschere hätte auch nix gebracht. Potentielle Aspiraten für den Fels (falls sich mal jemand hinverirrt) sollten aktuell eine Lederkombi anhaben und einen Freischneider oder Flammenwerfer mitführen. Ach so, hat natürlich auch reichlich Zecken. Vl. ist es im Winter etwas besser, wenn die Brennnesseln zumindest nicht mehr stehen. In diesem Sinne mache ich jetzt etwas, was ich hier sonst eigentlich nie empfehle: Geht da nicht hin!

Kommentar hinzufügen

Wie "Hahnenbergmassiv" bis zur Geländekante. Der dann auf Waldweg in Richtung Westen bis zum Fels.

Hahnenberg - Westfels
Vierbänder 3+
  Einstieg links von Felsnase und über die angedeutete Rinne der begrenzenden Kante zu AR
  Detail
Ringe:  2+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Hans Edrich
 Lothar Hartmann
 
Datum :  24.4.2009
0 Kommentare 0 Kommentare
Griwelbisser 6+
  Rechts von Felsnase zu R und immer rechts der stumpfen Kante (R,R) aufwärts zu AR
  Detail
Ringe:  3+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Lothar Hartmann
 Hans Edrich
 
Datum :  31.7.2009
0 Kommentare 0 Kommentare
Sellemols 6-
  Im zentralen Teil über feine Rippe zu kurzem Handriss und über geschwungene Rinne (R,R) zu AR
  Detail
Ringe:  2+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Lothar Hartmann
 Hans Edrich
 
Datum :  24.4.2009
0 Kommentare 0 Kommentare
Mittelpunkt 7+
  An Riss zu kl.Dach (R) und gerade über Wand (2R) z. AR.
  Detail
Ringe:  3+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Lothar Hartmann
 Hans Edrich
 
Datum :  7.8.2009
0 Kommentare 0 Kommentare
Quäl dich 6
  Über den markanten Riss im rechten Teil der Hauptwand
  Detail
Ringe:  2+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Lothar Hartmann
 Hans Edrich
 
Datum :  24.4.2009
0 Kommentare 0 Kommentare
Na so was 6-
  Am östlichen Nebenfels. Bei Dach von rechts kommend zu R und über schmale Wand z.AR
  Detail
Ringe:  3+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Lothar Hartmann
 Hans Edrich
 
Datum :  28.8.2009
0 Kommentare 0 Kommentare
 
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
Wanze 6-
  Rechts von "Na so was" gerade zu AR
  Detail
Ringe:  1+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Lothar Hartmann
 Hans Edrich
 
Datum :  5.9.2009
0 Kommentare 0 Kommentare