maximale Höhe: 11m

Routenauflistung von links nach rechts
1 Kommentare
Im linken Teil wurden (wohl mit schwerem Gerät), die Einstiege tiefergelgt. Wandfuss jetzt eingebaut, manche Touren dadurch länger und unten nachgerüstet. Gute Sache!

Kommentar hinzufügen

Steinbruch Lindenberg Linke Wand
Efeukante 5
 
  Detail
Ringe:  3+ AR
davon nachträglich:  1
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  23.7.2003
4 Kommentare 4 Kommentare
Man kann aktuell auch von etwa 5 m links der Kante relativ einfach (so ~II) zum Absatz und ersten R aufwärts querend gelangen. Was man braucht ist soweit frei. Bereichert die Route aber nicht wirklich... Die Ziegenhaltung der Anwohner wurde übrigens aufgegeben (Zaun ist also weg). Schade, die waren gute Brennnessel- und Brombeermäher.
www.morchel.org/die-klassiker/efeukante/
Aktuell ist der Elektrozaun, der die Ziegen der Anwohner in Schach hält, bis an den Einstieg gezogen. Lässt sich aber trotzdem klettern, ohne den Zaun zu berühren. Den Zaun bitte NICHT entfernen o.Ä.. Wenn deswegen die Ziegen ausbüchsen würden könnten die Anwohner verständlicherweise schlecht auf uns Kletterer zu sprechen sein und davon hätte keiner was.
Ganz nett, aktuell sauber und Einssteig ist weiträumig frei. Leicht für den Grad.
Kapellenriss 7-
 
  Detail
Ringe:  3+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Wolfgang Mildner
 
Datum :  
1 Kommentare 1 Kommentare
Wenn trocken, dann schöner Fingerriss/Schmalhandeinstieg, dann deutlich gemütlicher zum Umlenker. Lohnend.
Steh oder Spring 7-
 
  Detail
Ringe:  3+ AR
davon nachträglich:  1
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Thomas Volz
 
Datum :  
1 Kommentare 1 Kommentare
Frisch geputzt und ein nachträglicher Ring gesetzt
Fliegender Cyriakus 6+
 
  Detail
Ringe:  1
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Wolfgang Mildner
 
Datum :  30.9.2000
0 Kommentare 0 Kommentare
Cyriakus-Verschneidung 6-
 
  Detail
Ringe:  3+ AR
davon nachträglich:  1
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Wolfgang Mildner
 
Datum :  
1 Kommentare 1 Kommentare
Fühlt sich eher an wie 5-
  V: Orcus 5+
  Am 2.R nach rechts aufwärts über 2R z. AR
  Detail
Ringe:  2+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Thomas Schaub
 Susanne Schaub
 
Datum :  1.5.2021
0 Kommentare 0 Kommentare
Kratzbürste 8-
 
  Detail
Ringe:  3
davon nachträglich:  1
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Thomas Volz
 
Datum :  13.7.2005
0 Kommentare 0 Kommentare
Bogenreibung 6+
 
  Detail
Ringe:  5+ AR
davon nachträglich:  2
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Wolfgang Mildner
 
Datum :  20.7.2000
1 Kommentare 1 Kommentare
Eigentlich keine Reibung sondern schöne Lettenlochkletterei.
Lianenverschneidung 4-
 
  Detail
Ringe:  5+ AR
davon nachträglich:  3
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Wolfgang Mildner
 
Datum :  31.7.2000
1 Kommentare 1 Kommentare
Gute Anfängertour. Immer große positive Griffe und Tritte, und wer die Sicherungssituation verbessern will kann aus guten Positionen noch mobiles Material dazulegen.
Lianenwand 5-
 
  Detail
Ringe:  4+ AR
davon nachträglich:  2
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Wolfgang Mildner
 
Datum :  5.7.2000
1 Kommentare 1 Kommentare
Nett und derzeit komplett gebürstet. Unter 1.60 m für den angegebenen Grad aber gar nicht zu haben...
Lindenberger Verschneidung 5-
 
  Detail
Ringe:  4+ AR
davon nachträglich:  2
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Wolfgang Mildner
 
Datum :  
1 Kommentare 1 Kommentare
Kurz, aber schön. Bissle Hand/Schulterriss und dann noch ein zwei Piazzüge. Zwischen den beiden R geht noch ein solider Cam2 und oben ein Cam3, wer es etwas enger abgesichert mag. Dann eine gut gesicherte Route um ins Sandsteinklettern reinzuschnuppern.
Doppelriss 6-
 
  Detail
Ringe:  4+ AR
davon nachträglich:  1
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Wolfgang Mildner
 
Datum :  Juni 2006
4 Kommentare 4 Kommentare
Ausstieg rechtshaltend vom Umlenker soweit hergerichtet, dass man gut auf die Terrasse kommt (Umlenker als zS mitnehmen und bis zum Standring auf der Terrasse gehen).
S.-Grad angepasst
Der marode Baumstumpen oben (der früher wohl oft als willkommener Griff genutzt wurde) ist nun hinüber und wurde zun Tal befördert, darunter verbarg sich ein Breithandriss. Im direkten Vergleich mit anderen Routen dort wäre eine Schwierigkeitsanpassung nicht verkehrt. VI- passt im ggw. Zustand auch.
V- ist ein bisschen zu tief gestapelt. Empfinde ich als leichter als den Eichenriss nebenan. Die Wahrheit liegt bei beiden Rissen irgendwo dazwischen...
Großer Quergang 7-
  Vom 2.R des "Doppelriss" nach rechts zur Kante (= "Lindenritter")
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Michael Roith
 
Datum :  21.4.2002
0 Kommentare 0 Kommentare
Cyriakusriss 7-
 
  Detail
Ringe:  3+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Wolfgang Mildner
 
Datum :  14.6.2000
2 Kommentare 2 Kommentare
+nR, jetzt 4R + AR
Guter Weg, leider nicht sonderlich lang aber trotzdem abwechslungsreich. Im Einstieg sind Fingerklememr und präzises stehen hilfreich, über den zweiten Ring darf man mal die aktive Hüftbeweglichkeit testen, um die Füße hochzubekommen. Dann sogar noch ein paar Meter Kamin. Mit den R gut gesichert.
Cyriakuswunder 9-
 
  Detail
Ringe:  3+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  15.10.2005
3 Kommentare 3 Kommentare
Tour ist frisch geputzt und der Kiesel wieder drin
Da hatte mal jemand sein Brennholz gestapelt. Das hat der Wunderkiesel nicht überlebt.
Das ist wohl nicht mehr kletterbar. Unten am Einstieg scheint es einen eingeklebten Kiesel gegeben zu haben, der wohl abgeschlagen wurde. Weiß jemand was genaueres?
Eichenwand 7
 
  Detail
Ringe:  3+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  Juni 2000
1 Kommentare 1 Kommentare
Sehr schön. Längezug-Uumpf, dann rechts und links jeweils eienn Riss packen und wie ein Affe auf eine Palme hoch. M.E. lohnender als der Eicehnriss. R als Sicherung ausreichend.
  V: Beinpower 8-
 
  Detail
Ringe:  1
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  8.7.2003
2 Kommentare 2 Kommentare
Ich fand den Start am schwersten. Ist aber auch ein klares Längenproblem. Der Mantle über den Ring ist etwas links von diesem nicht so schwer.
Sehr interessante Variante. Erst mal aus dem Dreck abzuheben ist nicht trivial (ich muß die Leiste anspringen). Aber dann wirds erst schwer über den R zu kommen. Man kann im Prinzip auch den Eicheriss mit rechts greifen, dann ist der Zug leichter als die einbeinige Kniebeuge auf schmalem Bändchen aber das ist wohl nicht so gedacht.
Eichenriss 6
 
  Detail
Ringe:  4+ AR
davon nachträglich:  2
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  5.7.2000
2 Kommentare 2 Kommentare
S.-Grad angepasst
Die namensgebende Eiche ist übrigens Geschichte. Stattdessen einen Cam #0.4 in eine Lette stopfen.
  V: Eichenwickler 6
 
  Detail
Ringe:  3+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
1 Kommentare 1 Kommentare
Hab einen Bühler als gemeinsamer AR auch für die "Variante" daneben gesetzt.
Variante 8-
  "Tip Top" links raus
  Detail
Ringe:  3+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
1 Kommentare 1 Kommentare
Definitionsfrage, inwiefern man den Riss zum Greifen/Treten noch mitbenutzt. Ganz direkt total trittlos und sicherlich deutlich schwerer als 8-. Oben dann mit Linksschleife und weiterhin fordernden Zügen zum neuen Umlenkbühler. Auch da könnte man an die gute Schuppe vom Eichenwickler greifen. Geht aber auch gut ohne.
Tip-Top 7-
 
  Detail
Ringe:  3+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
1 Kommentare 1 Kommentare
Sehr schöne Piazschuppe und zum empfehlen. Leichte 7, in der Südpflalz wärs eher 6+.
Lindenritter 5+
 
  Detail
Ringe:  3+ AR
davon nachträglich:  1
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  10.5.2000
2 Kommentare 2 Kommentare
www.morchel.org/die-klassiker/lindenritter/
Gute, kurze Handrissübung, zum ersten R Cam 1 angenehm.
Warmduscher 7-
 
  Detail
Ringe:  1+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  3.5.2006
0 Kommentare 0 Kommentare
Novemberwetter 6-
 
  Detail
Ringe:  4+ AR
davon nachträglich:  2
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  27.11.1999
3 Kommentare 3 Kommentare
Einstieg wurde,tiefergelegt, habe deshalb heute unten noch ein Ring dazu gesetzt.
Brummtritt/Griff hatte sich mittlerweile verabschiedet. Dadurch schwerer, Tour wurde entsprechend jetzt anderer Kletterei umgebohrt.
Eigentlich ganz nett und besser als es aussieht, den zweiten, äh, "R", müsste man aber mal sanieren. Fragt sich auch, wie lange der große Brummtritt am ersten R noch hält. Der Sicherer sollte lieber nicht in Falllinie stehen...
Lettland 5
  Durch markante Verschneidung rechts von "Novemberwetter".
  Detail
Ringe:  3+ AR
davon nachträglich:  1
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Thomas Schaub
 Susanne Schaub
 
Datum :  8.5.2021
2 Kommentare 2 Kommentare
Einstieg wurde,tiefergelegt, habe deshalb heute unten noch ein Ring dazu gesetzt.
Als der Pfeiler noch stand war hier die Route "Piazriss" und oben ging der Klettersteig über den Pfeiler. Nach dem Umfallen des Pfeilers vor etlcihen Jahren war der "Paizriss" dahin und der Klettersteig so nicht mehr begehbar. "Lettland" geht durch die lettenlochhaltige Verschneidung, die hinter dem umgefallenen Pfeiler zum Vorschein kam. Man kann auch vom Umlenker am Drahtseil auf die Terrasse aussteigen.